MINT400

Schüler vertreten das Josef-Albers-Gymnasium in Berlin

Thomas Reiter,ESA Koordinator und Europas erfahrenster Astronaut, berichtete bei der MINT400 vor rund 400 Schülern und 100 Lehrer aus ganz Deutschland über seine Erlebnisse im All.

Foto: JAG

Thomas Reiter,ESA Koordinator und Europas erfahrenster Astronaut, berichtete bei der MINT400 vor rund 400 Schülern und 100 Lehrer aus ganz Deutschland über seine Erlebnisse im All. Foto: JAG

Bottrop.   Bottroper Gymnasiasten und Lehrer nehmen am MINT-Netzwerkertreffen in der Hauptstadt teil. Sie begegnen dort auch dem Astronauten Thomas Reiter.

500 MINT-begeisterte Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte aller 267 MINT-EC-Schulen haben zwei Tage in Berlin an der MINT400 teilgenommen. Mit dabei waren auch Niklas Frochte, Olaf Muras und Paul Stumm vom Josef-Albers-Gymnasium in Begleitung ihres Lehrers Dr. Neumann.

Neugier und Begeisterung für Mathematik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) sollten die Teilnehmer des Netzwerkertreffens in Berlin mitbringen. Die jährliche MINT400 ermöglicht den 400 Schülern und 100 Fachlehrern aus ganz Deutschland einen Blick über den Tellerrand. Auf dem MINT400-Bildungsmarkt präsentierten 36 Aussteller aus Wirtschaft, Bildung und Forschung zahlreiche MINT-Studien- und Berufsmöglichkeiten sowie Ideen für einen innovativen und forschungsaktuellen Fachunterricht. Auch die Bottroper Schüler konnten hier ihre Fragen zu Studium und Beruf stellen und erste Kontakte für ihre Zukunft knüpfen.

Wissenschaftliche Fachvorträge

Nach der offiziellen Eröffnung des Hauptstadtforums durch Wolfgang Gollub, Vorstandsvorsitzender MINT-EC, hörten die Schüler wissenschaftliche Vorträge zu Themen wie: zerstörungsfreie Materialprüfung, die Eigenheiten des Werkstoffs Magnesium oder Astroteilchenphysik. So lernten sie nicht nur neueste Forschungsergebnisse kennen, sondern auch die Arbeit von Wissenschaftlern.

In ganztägigen Workshops an über 40 wissenschaftlichen Einrichtungen in und um Berlin konnten die Jungforscher zusammen mit ihrem Lehrer am zweiten Tag des Hauptstadtforums durch eigenes Experimentieren ihre individuellen Fähigkeiten und Interessen entdecken und weiterentwickeln.

Abendveranstaltung vom Thomas Reiter

Nach einem Tag voller Experimente und neuer Erfahrungen fand die MINT400 ihren Höhepunkt bei der Abendveranstaltung, moderiert von Ralph Caspers (u.a. Die Sendung mit der Maus und Wissen macht Ah!). Hier sprach Thomas Reiter, ESA Koordinator und Europas erfahrenster Astronaut, über seine Erlebnisse im All und seinen Werdegang. Außerdem fand die Preisverleihung zum internationalen Chemiewettbewerb des Royal Australian Chemical Institute statt, in dem die MINT-EC-Schülerinnen und -Schüler Deutschland jährlich exklusiv vertreten sind.

Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik