Wirtschaftsprojekt

Schüler entwickeln Lösungen für Unternehmen

Die 16 teilnehmenden Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Berufskollegs stellen ihre Projektergebnisse vor. Vertreter der Schule, des Vereins Deutscher Ingenieure, der Firmen MC-Bauchemie, Oxea und Seepex hören sich die Ideen an.

Foto: Heinrich Jung

Die 16 teilnehmenden Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Berufskollegs stellen ihre Projektergebnisse vor. Vertreter der Schule, des Vereins Deutscher Ingenieure, der Firmen MC-Bauchemie, Oxea und Seepex hören sich die Ideen an. Foto: Heinrich Jung

Bottrop.   Mädchen und Jungen des Berufskollegs beschäftigen sich mit Fragestellungen, die ihnen MC-Bauchemie, Oxea und Seepex stellen. Ideen fließen in Planung ein.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Wie plane ich ein Großvorhaben für ein erfolgreiches Wirtschaftsunternehmen? Welche Schritte muss ich von der Idee bis zur Umsetzung beachten? 16 Schüler des Bottroper Berufskollegs nehmen seit September des vergangen Jahres an einem Projekt des Vereins Deutscher Ingenieure teil, das die Jugend näher an Technik führen soll. Die Teilnehmer erlernen die Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre und der Projektplanung. Sie beschäftigen sich mit der Ideenfindung sowie Recherchetechniken, bevor sie Betriebsluft schnuppern und sich verschiedenen Aufgabenstellungen der Unternehmen widmen.

Drei Aufgaben warten

Die Schüler sollen für Oxea eine neue und effiziente Beleuchtung für die Werkshallen finden. Sie müssen für MC-Bauchemie geeignete Verpackungsalternativen für Pulverabfüllungen erarbeiten. Eine Gruppe kümmert sich um ein passendes Bereitstellungskonzept von wichtigen Informationen für Seepex.

Das Projektteam für MC-Bauchemie legt vor: Gleich vier Alternativen präsentieren die fünf motivierten Jungen des zwölften Jahrgangs. Unter anderem ist der sogenannte „One“-Sack dabei, der bis zu 25 Kilogramm fassen kann und 20 Cent kostet. „Die Vorteile liegen auf der Hand. Es wird wenig Material benötigt, sein Gewicht ist gering, er ist umweltfreundlich und er bietet eine gute Festigkeit“, so die Zusammenfassung der Gruppe. Der Sack müsse jedoch trocken gelagert werden, da er anfällig für Nässe sei. Das Publikum staunt.

Unbefangener Blick auf Themen

Fabio Gödeke und Florian Stroz sind Teil des Oxea- und Seepex-Teams. Auch sie geben bei ihrer Ideenvorstellung alles. Die beiden 18-Jährigen sind sich einig: „Es ist wirklich spannend, Einblicke in die Firmen zu gewinnen. Die Aufgaben sind zudem gut gestellt.“ Die Schüler wünschen sich, dass ihre Vorschläge angenommen werden.

Tobias Kell ist Produktionsleiter bei MC-Bauchemie. Er macht seiner Schülergruppe Hoffnung: „Wir beziehen die Fragestellungen aus aktuellen Problemen. Die Ergebnisse der Schüler nehmen wir gerne als Anregungen für die baldige Entscheidungsfindung mit.“ Der Produktionsexperte ergänzt: „Die Teilnehmer haben häufig einen unbefangenen Blick auf die Themen.“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik