Schiffparade auf dem Kanal

Schiffsparade begeistert Besucher

Nicht nur die großen, sondern auch die unzähligen kleinen Schiffe und Boote begeistern die Schaulustigen bei der Schiffsparade auf dem Rhein-Herne-Kanal.

Nicht nur die großen, sondern auch die unzähligen kleinen Schiffe und Boote begeistern die Schaulustigen bei der Schiffsparade auf dem Rhein-Herne-Kanal.

Foto: Franz Naskrent

Bottrop.  Auch die Rudergemeinschaft Bottrop beteiligte sich wieder am „KulturKanal“und zog am Tag der offenen Tür viele Zaungäste an.

Als hätte das Wetter nur auf den passenden Anlass gewartet - strahlender Sonnenschein begleitet jetzt die vierte Schiffsparade über den Rhein-Herne-Kanal. Damit beginnt fast schon traditionell die Fahrgastschiffsaison auf dem „KulturKanal“. Sie führt vom Nordsternpark in Gelsenkirchen bis zum Oberhausener Kaisergarten.

Aufwändig dekorierte Schiffe, Ruderboote und andere wassertaugliche Vehikel ziehen dabei über den Kanal und halten an verschiedenen Stationen, um mit den Zaungästen zu singen und zu feiern. Dieses Jahr steht die Parade unter dem Motto „WasserWanderLust“ und bietet Mitfahrten auf Schiffen und Wanderungen im Rahmen des 35. Ruhrgebietswandertages an. Fahrradfahrer können jedes Jahr zusammen mit der ADFC Bottrop/Kirchhellen am Rand der Parade den Rhein-Herne-Kanal entlangfahren und an den verschiedenen Punkten die Stimmung miterleben.

Zum vierten Mal ist die Rudergemeinschaft Bottrop wieder dabei. „Die Resonanz ist jedes Jahr positiv und deshalb machen wir immer gerne mit“, sagt Harald Grzybek. Deshalb verbindet die Rudergemeinschaft den Event auch immer mit einem Tag der offenen Tür, bei dem sich potenzielle neue Mitglieder über den Verein und die verschiedenen Angebote informieren können. „Wir wollen die Gelegenheit natürlich auch dazu nutzen, auf uns aufmerksam zu machen, denn es gibt viele Ruderbegeisterte in Bottrop, die gar nicht wissen, dass es unsere Gemeinschaft gibt“, so der zweite Vereinsvorsitzende.

Shanty-Chor sorgt für Stimmung

Außer Grillgut bietet der Verein deshalb auch Proberudern und einen Ergometer-Geschicklichkeitswettkampf an. Auch der Shanty-Chor „Leinen los!“ darf bei dem maritimen Ereignis nicht fehlen. Es gibt klassische Seemannslieder wie „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ oder „Schön ist die Liebe am Hafen“. Am Ufer sammeln sich die Wasserratten und Freunde der Schifffahrt, um den außergewöhnlichen Korso ein Stück zu begleiten und die ersten warmen Sonnenstrahlen des Jahres zu tanken.

Auf dem Wasser und am Ufer herrscht gute Laune. Als die Schiffe vorbeituckern erklingt „Das Wandern ist des Schiffers Lust“. Manche Zaungäste schunkeln eher verhalten, andere singen aus vollem Hals mit. „Das Wetter ist toll, da muss man einfach eine Runde am Kanal spazieren“, meint Besucherin Maryse Schrauten. „Die Parade habe ich nur zufällig gesehen aber es macht Spaß, den vielen Schiffen zuzusehen. Auch das Singen finde ich ziemlich witzig. Es ist schön, dass die Sonne endlich rauskommt und es solche Aktionen gibt.“

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben