Rhein-Herne-Kanal

Schiffsparade auf dem KulturKanal führt vorbei an Bottrop

Mit über 25.000 Besuchern entlang der 15 Kilometer langen Strecke gilt die Parade als das längste Fest auf dem Rhein-Herne-Kanal. Foto:Franz Naskrent

Mit über 25.000 Besuchern entlang der 15 Kilometer langen Strecke gilt die Parade als das längste Fest auf dem Rhein-Herne-Kanal. Foto:Franz Naskrent

Bottrop.   Am 28. April schippert auf Bottrops Wasserstraße die Parade der Fahrgastschiffe und Sportboote. Das KanalErwachen bietet das Begleitprogramm.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Das Highlight auf der Bottroper Wasserstraße, die Schiffsparade „KulturKanal“, führt erneut mitten durch die Metropole Ruhr. Am Sonntag, 28. April, beginnt sie ab 14 Uhr am Nordsternpark in Gelsenkirchen und zieht kanalabwärts mit vielen Fahrgastschiffen, Motorsport- und Ruderbooten sowie weiteren Wassergefährten über Bottrop (Vorbeifahrt um 15 Uhr bei der Rudergemeinschaft) über die Marina Oberhausen (ca. 15.45 Uhr) bis zum Kaisergarten Oberhausen (etwa 16 Uhr).

Zeitgleich findet das „KanalErwachen“ statt. Es bietet ganztägig ein Rahmenprogramm zur Parade. Neben geführten Radtouren gibt es zahlreiche Veranstaltungen entlang des Kanals. 2019 werden von Ost bis West gleich fünf große Familienfeste am Rhein-Herne-Kanal gefeiert, und Museen bieten Führungen mit freiem Eintritt an.

Museen öffnen kostenlos ihre Pforten

Im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg, in der WSV-Ausstellungshalle in Waltrop, im Hafen des Automobil- und Motorsportclubs Castrop-Rauxel, im Heimatmuseum Unser Fritz in Herne, im Nordsternpark Gelsenkirchen, bei der Rudergemeinschaft Bottrop, in der Mariana Oberhausen, im Kaisergarten Oberhausen und im Deutschen Binnenschifffahrtsmuseum in Duisburg wird der ganze Tag zu einem Kanalerlebnis.

Wer auf einem Schiff mitfahren möchte, kann auf die MS Heisingen ab Oberhausen und Essen zusteigen. In Herne und Gelsenkirchen legt die MS Baldeney an und ab. Allerdings sind die meisten Plätze schon ausgebucht.

Veranstaltungen zum Kanal-Erwachen sind in Duisburg: Freier Eintritt und Führung im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt (10-17 Uhr, Führung 13 Uhr). In Oberhausen: Abschlussfest Schiffsparade im Kaisergarten (15-18 Uhr), Besichtigung des Laborschiffes Max-Prüss (16.30 - 18 Uhr), Ahoi- - Familienfest an der Marina Oberhausen (14- 18 Uhr).

Tag der offenen Tür bei der Rudergemeinschaft

In Bottrop: Tag der offenen Tür der Rudergemeinschaft Bottrop (14-21 Uhr). In Gelsenkirchen: Familienfest im Nordsternpark (11- 17 Uhr), Besichtigung des Laborschiffes Max-Prüss (10-13 Uhr). In Herne: Freier Eintritt im Heimatmuseum Unser Fritz mit Führung in der Sonderausstellung „Albert Kelterbaum“ (11-17 Uhr, Führung 11.30 Uhr). In Castrop-Rauxel: Offener Yachthafen des AMC Castrop-Rauxel (13-17 Uhr). In Waltrop: Museumsfest LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg (10-18 Uhr), Freier Eintritt in die WSV-Ausstellungshalle Henrichenburg (10-18 Uhr).

Radtouren ab Bottrop: mit dem ADFC nach Gelsenkirchen zur Schiffsparade und zurück. Ab Essen: E-Bike Tour mit simply out tours durch den Emscher Landschaftspark, auf Halden und zur Schiffsparade. Ab Bochum: mit dem ADFC nach Gelsenkirchen zur Schiffsparade, zum Heimatmuseum in Herne und zurück.

Fragen beantwortet das Projektbüro Schiffsparade unter
thomczyk@go-between.net.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben