Leserwettbewerb „Wer bietet mehr?“

Schäfchen aus der Krippe pendelt zwischen Bottrop und Wien

Mit 90 Figuren bevölkert ist die Krippe der Familie Bresch. Tochter Svenja und Opa Arno bauen sie mit viel Liebe zum Detail auf.   

Mit 90 Figuren bevölkert ist die Krippe der Familie Bresch. Tochter Svenja und Opa Arno bauen sie mit viel Liebe zum Detail auf.   

Foto: Stefanie Bresch

Bottrop.   Manchmal steht außer der großen Krippe unter dem Weihnachtsbaum eine kleine zweite. Wie eine Figur auf Wienreise Farbechtheit garantiert.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Krippenfiguren gehen auf Reisen. Das ist nichts Ungewöhnliches für die Krippenfreunde in der Stadt. Schließlich haben viele ihre Krippe während eines Urlaubs entdeckt oder Holz und Steine der Krippe von einer Reise nach Hause mitgebracht. Die Familie Wiesten in Batenbrock schickte sogar regelmäßig ein Schaf aus ihrer Krippe auf Reisen. So nannten die Bottroper diese Figur auch - Reise-Schaf. Es stellte sicher, dass der Hersteller ihrer Kostner Krippe in Wien neue Figuren auch garantiert in der passenden Farbe lieferte.

„Vor 38 Jahren haben meine Eltern die ersten Figuren in Kevelaer gekauft“, erinnert sich Friederike Wiesten. Mit der Heiligen Familie, Ochs und Esel, dem Engel und dem Stall legten sie den Grundstock. Irgendwann konnten sie in der Krippenstadt Kevelaer allerdings keine Figuren mehr bekommen und bestellten sie in Wien. „Damit diese auch farbgleich waren, wurde das ,Reise-Schaf’ immer wieder auf den Weg nach Wien und zurück nach Bottrop verschickt“, erzählt sie. Mittlerweile schmücken in der Weihnachtszeit 28 Krippenfiguren das Wohnzimmer ihrer Eltern.

Zwei Elefanten und ein Kamel stehen vor der Krippe

Aus Oberstdorf und aus Südtirol hat sich die Familie von Christel Fulneczek die Krippenfiguren mitgebracht, die zu ihrer stattlichen Sammlung gehören. Wenn sie dort ihren Urlaub verbrachte, kamen neue hinzu. Moos und echter Dolomitgestein bilden die Basis für ihre Krippe. „Ich habe meine Kippenfiguren mal gezählt und komme auf 56 große Figuren und 29 sehr kleine Figuren“, sagt die Bottroperin. Auch Mäuse, Schlangen, Igel und Tauben gehören zur Tierwelt rund um die Krippe. 85 Figuren versammeln sich so insgesamt in und um den Stall zu Bethlehem an der Devensstraße.

„Unsere Krippe hat insgesamt 90 Figuren“, erzählt Stefanie Bresch. Neben der Heiligen Familie gehören die Heiligen Drei Könige, 21 Hirten mit Familie und 49 Schafe, zwei Hütehunde, fünf Ziegen, ein Ochse, zwei Esel, zwei Elefanten und ein Kamel dazu. Außerdem schwebt ein Engel über der Krippe. „Die beleuchtete Krippenlandschaft gestalten jedes Jahr mit viel Liebe zum Detail mein Vater Arno Krokowski und unserer Tochter Svenja“, berichtet die Bottroperin. Fast vier Quadratmeter Platz braucht die 50 Jahre alte Krippe. Viele Figuren und die Landschaft kamen im Laufe der Jahre hinzu. Beleuchtete Brunnen, Lagerfeuer, Strohkarren finden sich zwischen Moos, Felsen und Bäumen. - und unter dem Tannenbaum steht noch eine kleinere zweite Krippe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik