Verhaftung

Polizei entdeckt Cannabis-Plantage in Bottroper Wohnhaus

Im Garten des Hauses wuchs eine Pflanze.

Im Garten des Hauses wuchs eine Pflanze.

Foto: Polizei Recklinghausen

Bottrop.  Einen Zufallsfund machte die Polizei am Dienstagabend in Bottrop. In einem Wohnhaus entdeckten Beamte eine Cannabis-Plantage. Ein Mann verhaftet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Eigentlich war es eher ein Zufallsfund, den die Polizei am Dienstagabend auf dem Eigen machten. Im Rahmen eines anderen Einsatzes entdeckten Beamte gegen 19.40 Uhr in einem Haus an der Ernst-Ender-Straße Cannabis und Amphetamine gefunden.

In Kartons entdeckte die Polizei bei ihrem Einsatz abgeerntete Pflanzen. Am Einsatzort stand außerdem eine professionelle Plantage zum Anbau von Cannabis. Im Garten wuchs zudem eine Hanfpflanze.

Angaben zu der sicher gestellten Menge konnte die Polizei nicht machen. Das sei auch in erster Linie nicht die entscheidende Frage, so Polizeisprecher Andreas Lesch.

Labor prüft nun den Wirkstoffgehalt

Im Zuge der weiteren Ermittlungen muss nun zunächst noch der Wirkstoffgehalt in den Pflanzen überprüft werden. Das übernimmt ein Labor. Vom Ergebnis dieser Untersuchungen hängt nun ab, wie es weiter geht, auch was ein mögliches Strafmaß angeht.

Ein 64-Jähriger Bottroper wurde an dem Abend vorläufig festgenommen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben