Pilgern im Pott

Pilgerweg von Bottrop nach Gelsenkirchen-Buer

Auf dem Pilgerweg von Bottrop nach Gelsenkirchen-Buer sieht man die Stützen des Ruhrgebiets.

Auf dem Pilgerweg von Bottrop nach Gelsenkirchen-Buer sieht man die Stützen des Ruhrgebiets.

Bottrop/Gelsenkirchen.  Die christlichen Kirchen gehören zu den ältesten Institutionen Europas und bestimmen die Topographie des Ruhrgebiets. Mit dem Buch "Pilgern im Pott" können Sie die Vielfalt der evangelischen Kirchen in der Region entdecken. Eine Pilgerroute von der Martinskirche Bottrop zur Apostelkirche in Gelsenkirchen-Buer.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

  • ca. 21,5 km

[kein Linktext vorhanden] Von der Martinskirche (1) die Horster Str. entlang, vorbei an Arbeitersiedlung bis zu einer Brücke (2), vorher gehen Sie rechts in kleinen Fußweg, hier wird ein Spielplatz sichtbar, Sie folgen XE-Wanderweg, der in ehemalige Zechenbahntrasse mündet.

XE weiter Richtung EPR folgen, dann weiter auf EPR in Richtung „Haldenereignis Emscherblick“ (Nähe Tetraeder / Nordsternpark) (3), dort weiter an Emscher entlang, über Brücke, ab hier laufen EW / EPR zusammen, Sie überqueren Rhein-Herne- Kanal-Schleuse, laufen am Kanal entlang, über die Emscher und auf Hugo-Bahn Richtung Gelsenkirchen-Buer / Halde Rungenberg (4).

An Halde vorbei, auf der Horster Str. (Stadtgebiet Gelsenkirchen), hier Richtung Gelsenkirchen-Buer zur Apostelkirche (5).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik