Veranstaltung

Oldtimer-Fans zeigen ihre Schätzchen am 6. Mai in Bottrop

Der Rathausplatz wird bei der Veranstaltung „Classic Cars Bottrop“ wieder zum Parkplatz für außergewöhnliche Fahrzeuge.

Der Rathausplatz wird bei der Veranstaltung „Classic Cars Bottrop“ wieder zum Parkplatz für außergewöhnliche Fahrzeuge.

Foto: Thomas Goedde

Bottrop.   Liebhaber alter Autos, Motorräder und Trecker kommen auf ihre Kosten – bei der Show „Classic Cars Bottrop“. Dazu ist verkaufsoffener Sonntag.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Vor 25 Jahren fuhr Claus Schwarz einen Mini Cooper, der in den späten 1950ern gebaut wurde. Das Herz des heute 71-Jährigen schlug schon damals für historische Autos. Seine Leidenschaft wollte er mit anderen Oldtimer-Fans teilen.

Also suchte er Gleichgesinnte – und gründete mit ihnen „Classic Cars Bottrop“, einen losen Zusammenschluss von Oldtimer-Freunden. Der Höhepunkt in ihrem Jahreskalender ist die Oldtimerschau auf dem Rathausplatz. Am Sonntag, dem 6. Mai, findet sie in diesem Jahr statt.

Fortsetzung nach der Pause

Im vergangenen Jahr musste die „Classic Cars“-Veranstaltung ausfallen. Umso größer ist das Interesse der „Oldie“-Fans in diesem Jahr. Rund 100 Einladungen hat Claus Schwarz an die Teilnehmer früherer Oldtimerschauen verschickt.

Der Blick in seine Adress-Liste zeigt: Die Menschen nehmen weite Anfahrten in Kauf, um ihre chromglänzenden Schätzchen in Bottrop zu präsentieren. „Manche Briefe gingen bis in den Stuttgarter Raum“, sagt Claus Schwarz.

50 bis 60 historische Autos werden in diesem Jahr am 6. Mai vor dem Rathaus ausgestellt. Auch Claus Schwarz bringt seinen Oldtimer mit. Der „Mini“ ist inzwischen Geschichte, an seiner statt holt er einen dunkelgrünen MG B, Baujahr 1965, aus der Garage.

Ein Teilnehmer kommt sogar aus Kirchheim unter Teck

„Die weiteste Anreise hat in diesem Jahr ein Teilnehmer aus Kirchheim unter Teck“, sagt Schwarz. Fast 500 Kilometer liegen zwischen Bottrop und der Stadt in Baden-Württemberg. Die Strecke wird der Mann in einem alten Citroën ID 19 zurücklegen.

Das älteste Auto, das bei der Oldtimerschau in Bottrop zu sehen sein wird, ist ein T-Modell von Ford aus den 1920er-Jahren. Der Klassiker ist eine wahre Rarität. Weltweit existieren nur noch weniger als ein Prozent aller je gefertigten Exemplare.

Rund um die Oldtimer-Schau sollen nicht nur Fans von in die Jahre gekommenen Autos auf ihre Kosten kommen. Auch Trecker der Marke „Lanz Bulldog“ und etwa 40 historische Motorräder werden dem Publikum präsentiert.

„NSU Motorrad Rallye“

Um 15 Uhr starten die Zweiräder zur „NSU Motorrad Rallye“ rund um den Rathausplatz. „Das wird ein Erlebnis für alle Sinne“, verspricht Claus Schwarz, „Benzingeruch in der Nase, Motorengeräusche in den Ohren“. Treffen sich Auto-Fans, werden – natürlich – „Benzingespräche“ geführt. Deswegen sollen die Besucher der Oldtimer-Schau die Möglichkeit haben, mit den Besitzern der Fahrzeuge ins Gespräch zu kommen – und dabei können sie eine Menge über alte Autos lernen.

„Wir werden im Laufe des Tages jedes Fahrzeug einzeln vorstellen“, sagt Claus Schwarz. Mit dem Mikrofon in der Hand wird er jeden Teilnehmer interviewen. Er spricht mit ihnen über PS-Zahlen, Spitzengeschwindigkeiten und die Herausforderungen in Sachen Restauration und Fahrzeugerhalt. „Eben alles, was den Ottonormalverbraucher interessieren könnte, wenn es um alte Autos geht.“

Am Ende des Tages wird das schönste Gefährt gewählt

Am Ende des Tages wählen die Teilnehmer ihre Favoriten. Sie stimmen etwa darüber ab, wer das schönste Auto mitgebracht hat, und welches Fahrzeug im besten Restaurationszustand ist. Die Sieger erhalten Pokale. Aber auch bei „Classic Cars Bottrop“ gilt das olympische Motto: „Dabei sein ist alles“ – für Teilnehmer und Besucher.

>> DAS RAHEMPROGRAMM

  • Für Musik sorgt der Bottroper DJ Thomas Kraus. Ebenfalls auf der Bühne: Musiker Matt Warren. Die Tanzgruppe „Shuffled“ präsentiert amerikanische Tänze der 1950er-Jahre.
  • Weitere Informationen gibt es auf www.classic-cars-bottrop.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben