Unfall

Nach Unfall in Bottrop: E-Bike-Fahrer (85) verstorben

Zwei E-Bike-Fahrer sind in Bottrop am 17. Juni zusammengestoßen. Einer der beiden ist nun im Krankenhaus verstorben.

Zwei E-Bike-Fahrer sind in Bottrop am 17. Juni zusammengestoßen. Einer der beiden ist nun im Krankenhaus verstorben.

Foto: Kai Kitschenberg / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Zwei E-Bike-Fahrer waren vor einer Woche in Bottrop miteinander kollidiert. Nun ist einer der beiden verstorben, ein 85-jähriger Oberhausener.

Mit einem Zeugenaufruf hatte sich die Polizei im Kreis Recklinghausen nach einem Unfall zweier E-Bike-Fahrer an die Öffentlichkeit gewandt. Zwei Männer waren am Freitag (17. Juni) in Bottrop frontal miteinander zusammengestoßen. Einer der beiden wurde dabei so schwer am Kopf verletzt, dass er laut Feuerwehr mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen wurde. Er verstarb nun an seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Zunächst war die Identität des Verletzten unklar gewesen, die Polizei hatte um Zeugen gebeten und beschrieb den Mann als etwa 70 Jahre alt. Einen Tag später zogen die Ermittler ihren Zeugenaufruf zurück. Die Identität des Mannes hatte sich geklärt: Es handele sich um einen 85-Jährigen aus Oberhausen.

E-Bike-Unfall in Bottrop: Beide Radfahrer am Kopf verletzt

Zum Unfallhergang ist nach Polizeiangaben folgendes bekannt: Gegen 17.40 Uhr war der 85-Jährige mit seinem Lastenrand auf einem Radweg an der Oberhausener Straße unterwegs. Hier kam es aus bisher noch ungeklärter Ursache zu einem Frontalunfall mit einem E-Bike-Fahrer aus Bottrop. Beide stürzten zu Boden.

Auch der Radler aus Bottrop (71) erlitt Verletzungen am Kopf und wurde zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen des Verkehrskommissariats dauern an.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bottrop

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben