Countdown zum Fest

Kornbrennerei bietet Unisex-Schnaps zum Brezelfest an

Dirk Böckenhoff mit zwei Flaschen Brezelfest-Brand in seiner Obstbrennerei an der Kirchhellener Allee.

Dirk Böckenhoff mit zwei Flaschen Brezelfest-Brand in seiner Obstbrennerei an der Kirchhellener Allee.

Foto: H. Jung

Kirchhellen.   Dirk Böckenhoff verkauft den exklusiven Korn-Williams-Brand. Sein Etikett ziert ein Brezelbruder. Der Tropfen mundet aber auch Brezelschwestern.

2 Brezelkönigin Andrea I. Sauerbach habe ihm nach einer ersten Kostprobe versichert, erzählt Dirk Böckenhoff: „Der schmeckt gut“. Ein besseres Qualitätssiegel als dieses majestätische dürfte der Inhaber der Kornbrennerei Böckenhoff für seinen Tropfen wohl kaum bekommen. Schließlich hat er seinen neuen Korn-Williams-Brand exklusiv für das Brezelfest gebrannt.

Als Markenzeichen schmückt ein Brezelbruder das blaue Etikett der elegant-schlanken Schnapsflaschen. „Kirchhellener Brezelbrüder“ steht zusätzlich darüber. Vor einigen Jahren schon hatte der Brennerei-Inhaber mit Brezeldirektor Heiner Schenke über seine Idee gesprochen, dass zum Brezelfest nicht nur ein Bier gehört, sondern auch ein Original-Schnäpschen. „Der fand das gut“, erinnert sich Böckenhoff, und auch der komplette Brezelvorstand gab schließlich sein Placet.

Das Festbier geht palettenweise heraus

Vom Coup der Radeberger-Brauereigruppe mit der Brezelgesellschaft ist der Brennerei-Chef ohnehin recht beeindruckt. Denn deren Festedition samt Brezel und Schützenlogo auf dem Flaschenhals macht das Bier „Brinkhoff’s Nr. 1“ offenbar zu einem echten Verkaufsschlager. Erst neulich habe er im Getränkehandel davon einen Eindruck gewonnen. „Normalerweise verkaufen sie ein paar Kästen, aber jetzt geht das Brezelfest-Bier da pallettenweise ‘raus“, sagt Böckenhoff.

Also machte sich der Brennerei-Chef an die Arbeit. Dabei hat der 48-Jährige großen Wert darauf gelegt, dass der Brezelfest-Tropfen gerade auch den Frauen mundet. „Ein reiner Korn ist den Damen meist zu kräftig“, weiß der erfahrene Kornbrenner. Einen Likör fürs Brezelfest herzustellen, kam aber auch nicht ernsthaft in Frage. „Ein Likör ist zumeist ja nichts für Männer“, erklärt er. Böckenhoff aber wählte einen Tropfen, den sowohl Brezelbrüder aber auch Brezelschwestern mögen: sozusagen den Unisex-Schnaps zum Brezelfest.

Der Brezelfest-Tropfen ist etwas milder

Ein Klarer sollte es schließlich sein, beschloss der Brennereibesitzer. Weizenkorn und ein Obstbrand sollte als Basis dienen. Da hatte der Kornbrennerei einige Obstsorten zur Auswahl: Zwetschgen, Marillen Sauerkirschen. „Äpfel hätte ich vielleicht auch nehmen können“, meint der 48-Jährige. Schließlich mischte Böckenhoff aber einen Williamsbirnen-Brand mit dem Korn zu seinem Brezelfest-Tropfen. „Birne passt ganz gut, die sorgt für eine natürliche, angenehme Süße“, erklärt er.

Etwas milder als herkömmliche Brände ist der 30-prozentige Tropfen zum Brezelfest auch geworden. „Der Weizenkorn solo hat normalerweise 40 Prozent, der Williamsbrand auch“, sagt der Brennerei-Inhaber. „Der Brezeltropfen ist etwas süßer als der Williamsbrand“, sagt der Kornbrenner. Zwar kommt der Obstbrand exklusiv zum Brezelfest heraus, doch Böckenhoff hat noch schmunzelnd einen Tipp parat: „Man kann ihn auch zu diesem Brezelfest kaufen und zum nächsten Brezelfest noch trinken“.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben