Verwaltung

Knapp 5000 Menschen ohne Ausweis

Der neue Personalausweis ist deutlich teurer geworden. Vielleicht liegt es auch daran, dass immer mehr Menschen in Bottrop keinen besitzen. Foto: Joachim Kleine-Büning/ WAZ FotoPool

Der neue Personalausweis ist deutlich teurer geworden. Vielleicht liegt es auch daran, dass immer mehr Menschen in Bottrop keinen besitzen. Foto: Joachim Kleine-Büning/ WAZ FotoPool

Foto: WAZ FotoPool

Bottrop.  Die Zahl der Menschen, die die in Bottrop momentan keinen gültigen Ausweis besitzen, steigt und liegt mittlerweile bei knapp 5000 Personen. Vielleicht liegt das auch daran, dass der neue Personalausweis erheblich teurer ist als der alte: Er kostet bis zu 28,80 Euro statt früher acht Euro.

Die Stadt Bottrop hat sich wegen der steigenden Zahl entschieden, all diejenigen anzuschreiben, die nicht innerhalb eines Monats nach Ablauf der Ausweisgültigkeit einen neuen Antrag stellen. Auch die, die gar keinen Ausweis besitzen, werden im Laufe des Jahres 2012 nach und nach darauf hingewiesen und zum Handeln aufgefordert.

Gibt es innerhalb einer Frist von zwei Monaten dann keine Reaktion, so behält sich die Stadtverwaltung vor, Verwarn- oder Bußgelder zu verhängen. Die bewegen sich zwischen 25 und 90 Euro zuzüglich eventueller Gebühren und Auslagen.

Sollte jemand wegen Krankheit, dauerhafter Behinderung oder aus anderen Gründen nicht in der Lage sein, einen Personalausweis zu beantragen, besteht nach Mitteilung t der Stadt die Möglichkeit, sich hiervon befreien zu lassen. Auskunft hierzu geben die Bürgerbüros im Rathaus und in der Bezirksverwaltungsstelle Kirchhellen.

Es ist gesetzlich geregelt, dass alle Deutschen, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und der Meldepflicht unterliegen oder sich überwiegend in Deutschland aufhalten, ein Ausweisdokument besitzen müssen. Von dieser Regelung sind diejenigen ausgenommen, die bereits über einen gültigen Reisepass verfügen. Eines der beiden Dokumente deckt also die Ausweispflicht ab.

Neben der Funktion, Identitätsnachweis zu sein, hat der Personalausweis im Laufe der Zeit zusätzlich auch die Aufgabe übernommen, als Einreisedokument für die Staaten zu dienen, die ihn als solches anerkennen. Mit dem neuen Personalausweis, der seit dem 1. November 2010 ausgestellt wird, sind weitere Funktionen hinzugekommen. Er kann nun auch die elektronische Authentisierung im privaten und öffentlichen Bereich übernehmen, falls dies gewüncht ist. Es wird davon ausgegangen, dass die Anwendungsmöglichkeiten in Zukunft zunehmen.

Leserkommentare (4) Kommentar schreiben