Stadtreinigung

Das Dorf bekommt ab Juni eine zweite Reinigungskolonne

Das geht besser, sagt der Entsorger Best: Kleine und alte Mülleimer an der Hauptstraße sollen gegen größere ausgetauscht werden.

Das geht besser, sagt der Entsorger Best: Kleine und alte Mülleimer an der Hauptstraße sollen gegen größere ausgetauscht werden.

Foto: Kai Süselbeck

Langzeitarbeitslose bekommen Verstärkung. Entsorger Best will Abfalleimer an der Hauptstraße austauschen.

Damit der Dorfkern sauberer wird, will die Stadt ab Juni gleich zwei Putzkolonnen einsetzen. Das bestätigt Stadt-Sprecher Thorsten Albrecht auf WAZ-Anfrage. Der Entsorger Best hat zudem angekündigt. zu kleine und veraltete Abfallbehälter an der Hauptstraße auszutauschen und täglich zu leeren.

Appell an die Bürger

Auf Antrag der CDU-Bezirksfraktion wird sich die Bezirksvertretung in ihrer Sitzung am Dienstag mit dem Thema Reinigungsdienst beschäftigen. Die CDU appelliert ausdrücklich an die Bürger, „ihr Dorf sauber zu halten und keinen Müll in die Umwelt zu werfen“. Sie sieht aber auch noch Verbesserungsbedarf bei der Stadtreinigung, wünscht sich etwa eine häufigere Leerung der öffentlichen Müllbehälter in der Dorfmitte: „Wenn am Samstag die Mülleimer überlaufen, schwindet die Aufenthaltsqualität enorm und es fällt ein schlechtes Bild auf die städtischen Dienste.“

Stadt reinigt im Sommer zweimal die Woche

Der Fachbereich Grün und der Entsorger Best haben für die Sitzung zusammengetragen, in welchen Intervallen der Dorfkern gereinigt wird. Und sie machen auch Verbesserungsvorschläge. Die Flächen des Fachbereichs Grün werden im Winter wöchentlich, im Sommer teilweise zweimal die Woche gereinigt. Dabei werden auch die Mülleimer geleert.

Best reinigt täglich im Dorf

Die Best dagegen hat den Anspruch, täglich vor Ort zu sein: Der Entsorger habe „ein Reinigungskonzept erarbeitet, nach dem alle Bereiche in Kirchhellen täglich gereinigt werden sollen“. In diesem Konzept enthalten seien auch die Reinigung der Parkstreifen, der Mittelinseln und die Standorte der Glas- und Altkleidercontainer. Entlang der Hauptstraße und rund um den Johann-Breuker-Platz leert die Best nach eigenen Angaben täglich. Dabei hat die Best auch Behälter im Auge, die der Fachbereich Grün aufgestellt habe. Sie würden bei Bedarf auch von der Best geleert.

Ab Juni kommt die zweite Kolonne

Aus dem Kontingent der rund 50 Langzeitarbeitslosen, die die Stadt seit Jahresbeginn mit Reinigungsaufgaben beschäftigt, ist bereits jetzt einmal wöchentlich eine Kolonne im Dorf im Einsatz, sagt Stadt-Sprecher Albrecht. Sie reinigen vor allem die Parkflächen am St. Antonius-Hospital und an der Kaplan-Xanten-Straße von den Spuren spätabendlicher Partys. Ab Juni will die Stadt eine zweite Kolonne ins Dorf schicken. Davon verspricht sich der Fachbereich Grün ein verbessertes Erscheinungsbild: „Durch das Einrichten der zweiten Sauberkeitskolonne können wir die Reinigungsfrequenz an Schwerpunkten anziehen.“

Austausch der Abfalleimer

Darüber hinaus will der Entsorger Best sich der Abfalleimer entlang der Hauptstraße annehmen. Sie sind fast jeden Abend voll. Deshalb will die Best dort „neue und etwas größere Behälter“ aufstellen sowie die Leerung übernehmen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben