Gesundheit

Kardiologie am KKH Bottrop erhält eine Anerkennung

Chefarzt Dr. Martin Christ vom Knappschaftskrankenhaus Bottrop freut sich über die Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK).

Chefarzt Dr. Martin Christ vom Knappschaftskrankenhaus Bottrop freut sich über die Anerkennung durch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK).

Foto: KKH Bottrop

Bottrop.  Die Gesellschaft für Kardiologie vergibt eine Auszeichnung für den Bereich Herzrhythmusimplantate ans Knappschaftskrankenhaus in Bottrop.

Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie (DGK) hat die Klinik für Kardiologie im Knappschaftskrankenhaus Bottrop für den Bereich Herzrhythmusimplantate als Stätte der Zusatzqualifikation spezielle Rhythmologie ausgezeichnet.

Voraussetzung für diese Zertifizierung ist eine besondere Qualifikation von mindestens zwei Ärzten im Bereich der Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren sowie eine Zahl von insgesamt mindestens 165 solcher Operationen pro Jahr.

Unter der Leitung des leitenden Oberarztes Dr. Martin Grett und der stellvertretenden Leitung von Oberarzt Wolfgang Dierschke konnten diese Anforderungen in den vergangenen Jahren erfüllt werden. „Die Zertifizierung der DGK kann den Patienten als Orientierung dienen, wenn sie nach hoch qualifizierten Fachabteilungen suchen“, so Dr. Martin Christ, Chefarzt der kardiologischen Klinik.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bottrop

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben