Polizei

Junge Frau entgeht nur knapp Vergewaltigung

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bottrop/Oberhausen.Nur knapp ist eine junge Frau in der Nacht vom 27. auf den 28. März einer Vergewaltigung entkommen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Sie war zu Fuß auf dem Weg von der Bottroper Diskothek „A 42“ nach Oberhausen, als sie ein bislang unbekannter Täter von hinten angriff.

Auf dem Nachhauseweg ist eine junge Frau in der Nacht vom 27. auf den 28. März fast vergewaltigt worden. Sie war zu Fuß unterwegs von der Diskothek „A 42“ in Bottrop nach Oberhausen. Im Verlauf des Weges fiel ihr mehrmals ein Mann auf, der sie offenbar verfolgte.

Auf der Siepenstraße im Bereich der Kleingartenanlage und der Sportanlage Adler Osterfeld griff der Unbekannte sie schließlich von hinten an und zerrte sie in ein Gebüsch. Dort versuchte er, die junge Frau zu vergewaltigen. Da sich sein Opfer jedoch heftig wehrte, ließ der Täter von der Frau ab und flüchtete in Richtung Teutoburger Straße.

Die Frau beschreibt den Mann als etwa 25 bis 30 Jahre alt, 1,75 Meter groß und von kräftiger Statur. Zur Tatzeit trug er einen olivgrünen Kapuzenpullover, eine bräunlich-grüne Hose und braune Schuhe mit Klettverschluss. Mit Hilfe eines Phantombildes sucht die Polizei Oberhausen nun Zeugen, die Angaben zu dem Täter machen können, Tel.: 0208 / 8260.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (7) Kommentar schreiben