Charity-Projekt

Firmen arbeiten 500 Stunden kostenlos für andere

Bei der Charity-Aktion hatte sich das Kreativnetzwerk in diesem Jahr die Ehrenamtsagentur und das Frauenzentrum Courage vorgenommen.

Bei der Charity-Aktion hatte sich das Kreativnetzwerk in diesem Jahr die Ehrenamtsagentur und das Frauenzentrum Courage vorgenommen.

Foto: Olaf Fuhrmann

Bottrop.   Kreativnetzwerk Bottrop spendierte der Ehrenamt Agentur einen neuen Werbeauftritt und peppte das Frauenzentrum Courage von außen und innen auf.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Über Neues „Made in Bottrop“ können sich das Frauenzentrum Courage aber auch die Ehrenamt Agentur freuen. Denn das Kreativnetzwerk Bottrop hat einmal die Räume und den Eingang von Courage umgestaltet und der Bottroper Ehrenamt Agentur einen frischen Werbeauftritt verpasst. Ehrenamtlich - versteht sich.

Acht von gut 80 Unternehmen aus dem Kreativnetzwerk haben sich an dem Charity-Projekt beteiligt, das dieses nun zu Ende gehende Jahr prägte. „Wir wollten im Rahmen unserer Möglichkeiten etwas für Vereine oder Einrichtungen in der Stadt tun, die sich hier für Menschen engagieren und nicht die Mittel haben, einen tollen Werbeauftritt oder eine üppige Einrichtung zu finanzieren“, sagt Netzwerksprecher Michael Bokelmann. Dessen Agentur „Wort:laut“, aber auch die Agenturkollegen von „Vielfalter“ haben der Ehrenamt Agentur nicht nur einen neuen Auftritt und schicken Info-Flyer, sondern auch eine Fotoserie mit Ehrenamtlern spendiert, die sich dort für engagieren. „Das war so wie ein Start von Null auf 100 im Vergleich zu dem, was wir vorher hatten“, sagt Stefanie Schweiger.

Alles „Made in Bottrop“

Aber auch der Einsatz im Frauenzentrum Courage hat sich gelohnt. Nicht nur das große neue Schild über dem Eingang an der Essener Straße 13 und der neue Schriftzug auf der Schaufensterscheibe des ehemaligen Möbelhauses Beyhoff fällt nach dem Einsatz von Martin Holtkamp („Firestone Design“) und „Logo Box Werbetechnik“ jetzt mit Weiß und Magenta sofort auf. Aber auch das Obergeschoss mit dem Secondhand-Laden wurde ansprechend umgestaltet.

So sorgte zum Beispiel die Firma Innenausbau Binder für neue, einklappbare Umkleidekabinen. „Das war wichtig, weil wir den Raum nach den Geschäftszeiten auch für Kurse nutzen“, sagt Ute Speier-Lemm vom Courage-Team. Schick wurde es aber auch im Bereich für Kinderkleidung. Ein neuer Bodenbelag, farbige Wandgestaltung und ein anderes Beleuchtungskonzept musste nach Meinung von Innenarchitektin Carolin Olk her.

Courage und Ehrenamt Agentur ausgewählt

Jetzt leuchten schicke neue Lampen von Stefan Schwanewilm („Design in Licht“) den hinteren Bereich gut aus. An den gut 500 Arbeitsstunden hat auch Achim Kubiak gehörigen Anteil, denn er begleitete das Charity-Projekt des Kreativnetzwerks nicht nur fotografisch, sondern legte vor allem unermüdlich Hand an, so die Netzwerkkollegen.

Die hatten im Sommer Courage und die Ehrenamt Agentur unter rund 15 möglichen Einrichtungen für das Charity-Projekt ausgewählt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben