Einsatz

Feuerwehr löscht Brand in Bottroper Altenheim

Foto: Andreas Bartel

Bottrop.   Ein Trockner war in Brand geraten. Zum Glück für die Bewohner verlief die Sache glimpflich. Trotzdem mussten einige ihre Zimmer verlassen.

Glimpflich verlief ein Brand im Ernst-Löchelt-Seniorenzentrum auf dem Eigen. Dort war ein Trockner im Keller eines Wohnbereichs in Brand geraten. Zum Glück wurde niemand verletzt und die Bewohner konnten im Anschluss wieder ihre Zimmer beziehen.

Ein Trupp der Feuerwehr kümmerte sich im Keller um die Brandbekämpfung. Gleichzeitig evakuierten die Retter vorsichtshalber das Erdgeschoss des Hauses. 15 Bewohner wurden im Café-Bereich des Seniorenheims betreut, sagte Einsatzleiter Frank Lindemans. „Die Bewohner in den oberen Etagen waren in Sicherheit, sie konnten in ihren Zimmern bleiben.“ Gegen 13.40 Uhr ging der Alarm bei der Feuerwehr ein, rund zwei Stunden später rückten die Retter wieder ein. Zuvor hatten sie den Keller mit Hochleistungslüftern entraucht.

Besondere Alarmierungspläne für Altenheime

Die Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. Neben der Berufsfeuerwehr waren auch die Ortswehren Eigen und Fuhlenbrock im Einsatz. Bei Einsätzen in Krankenhäusern, Altenheimen oder anderen sensiblen Einrichtungen werden automatisch sofort zwei Freiwillige Feuerwehren mit alarmiert, damit sofort mehr Einsatzkräfte vor Ort sind.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben