Gesundheit

Experten stellen Behandlungsmöglichkeiten rund ums Herz vor

Noch befindet sich das Katheterlabor der Elektrophysiologie am Marienhospital Bottrop im Bau. Auf die Nutzung freuen sich (v.li.): Geschäftsführerin Ulrike Ellebrecht, die neue Chefärztin Dr. Anja Dorszewski, der scheidende Chefarzt Dr. Ludger Ulbricht und der neue Chefarzt Dr. Michael Markant.

Noch befindet sich das Katheterlabor der Elektrophysiologie am Marienhospital Bottrop im Bau. Auf die Nutzung freuen sich (v.li.): Geschäftsführerin Ulrike Ellebrecht, die neue Chefärztin Dr. Anja Dorszewski, der scheidende Chefarzt Dr. Ludger Ulbricht und der neue Chefarzt Dr. Michael Markant.

Foto: Heinrich Jung / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Die neue Doppelspitze der Kardiologie am Marienhospital Bottrop gestaltet das nächste WAZ-Medizinforum. Eine Anmeldung ist erforderlich.

„Wir sehen durch das höhere Alter, das die Menschen erreichen, generell mehr Herzerkrankungen als früher“, sagt Dr. Michael Markant. Zusammen mit Dr. Anja Dorszewski bildet er ab Oktober die neue Doppelspitze der Kardiologie am Marienhospital Bottrop. Bereits am Donnerstag, 24. September, gestalten die beiden das WAZ-Medizinforum am MHB unter der Überschrift „Modernste Versorgung rund ums Herz“ mit. Die Veranstaltung findet unter Beachtung coronabedingter Sicherheits- und Hygienemaßnahmen statt.

Dr. Ludger Ulbricht geht nach über 20 Jahren am MHB in den Ruhestand

Mit dabei ist dann auch Privatdozent Dr. Ludger Ulbricht sein, der nach über zwei Jahrzehnten an dem Bottroper Krankenhaus zum Oktober in den Ruhestand geht und sein Fachgebiet dann an gleich zwei Nachfolger übergibt. „Bei uns ist die Kardiologie seit 23 Jahren etabliert“, sagt Geschäftsführerin Ulrike Ellebrecht dazu. „Für uns war es eine klare Konsequenz zu sagen: Der Fortschritt geht weiter.“ Angepasst auch an die Bedürfnisse der Bevölkerung habe das Haus sich entschieden, die Elektrophysiologie als eigenständigen Bereich in der Kardiologie zu etablieren. Ellebrecht: „Elektrophysiologen sind rar – wir hatten das Glück, ein ganzes Team verpflichten zu können unter der Leitung von Dr. Anja Dorszewski.“

Diagnose und Behandlung von Herzrhythmusstörungen

Die künftige Chefärztin der Klinik für Kardiologie/Rhythmologie, die zuletzt am Herzzentrum Duisburg tätig war, erklärt, dass sich die Elektrophysiologie mit Herzrhythmusstörungen beschäftigt. „Herzstolpern oder Herzrasen können aus unterschiedlichen Ecken kommen.“ Die Aufgabe der Elektrophysiologie sei es, dies zu diagnostizieren und zu behandeln. Dazu wird dem Team von Dr. Dorszewski, zu dem auch ein Herzchirurg gehört, ein spezielles Katheterlabor zur Verfügung stehen, das sich gerade noch im Bau befindet. „Damit verbunden ist, dass wir unser jetziges Herzkatheterlabor aufrüsten, so dass wir die modernste Ausstattung zur Verfügung haben“, unterstreicht Ellebrecht. In Bau bzw. Umbau sowie Technik werden rund 2,5 Millionen Euro investiert.

Die Behandlungsmöglichkeiten von Herzrhythmusstörungen wird Dr. Anja Dorszewski, zu deren Bereich etwa auch die Versorgung mit Schrittmachern oder Defibrillatoren gehört, beim WAZ-Medizinforum vorstellen. Dr. Michael Markant, der vom Marien-Hospital Marl nach Bottrop kommt, wird als neuer Chefarzt der Klinik für Kardiologie die akute Infarktversorgung und Behandlungsmöglichkeiten bei Problemen mit den Herzkranzgefäßen in den Blick nehmen.

Versorgung chronischer Gefäßverschlüsse

Am Marienhospital möchte Dr. Michael Markant, in dessen Bereich unterschiedlichste Herz-Kreislauf-Erkrankungen fallen, das Spektrum erweitern, zum Beispiel in der Versorgung chronischer Gefäßverschlüsse. Bestimmte Techniken sollen eingesetzt werden, wie die Behandlung sehr verkalkter Gefäße mit einem diamantbesetzten Mikrobohrer sowie die Beurteilung von Gefäßverengungen oder Stents (Gefäßstützen) mithilfe des intravaskulären Ultraschalls. Hier wird die entsprechende Ultraschallsonde über einen Katheter ins Gefäß eingeführt.

Beim WAZ-Medizinforum wird es wie gewohnt im Anschluss an die Vorträge die Gelegenheit geben, den Referenten Fragen zu stellen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben