Baustelle

Engpass auf Bottroper Achse nach Kirchhellen wird beseitigt

Die Baustelle auf der Bottroper Straße im Einmündungsbereich der Straße Ruhehorst ist beendet.

Die Baustelle auf der Bottroper Straße im Einmündungsbereich der Straße Ruhehorst ist beendet.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Die Baustelle in der Nähe des Forsthauses Specht verursachte zeitweise Staus. Die Stadt sagt: Spätestens Montag ist dort wieder freie Fahrt.

Der Engpass auf der Bottroper Straße zwischen Kirchhellen und Alt-Bottrop hat ein Ende. Denn die Baustellen-Beschilderung auf der Bottroper Straße in Höhe Ruhehorst wird am Montag, 26. Oktober, wieder abgeräumt. Das kündigte Stadtsprecher Andreas Pläsken an.

Die Baustelle war eingerichtet worden, um dort überirdisch laufende Stromleitungen gegen neue unterirdisch verlegte Stromkabel auszutauschen. Dabei hatte die Stadt im Blick, den Verkehr auf der Achse zwischen Alt-Bottrop und Kirchhellen nicht zu sehr ins Stocken zu bringen. So erklärte der Stadtsprecher: „Die Arbeiten sind extra in der Ferienzeit vorgenommen worden, weil dann das Verkehrsaufkommen erwartungsgemäß nicht ganz so hoch ist“.

Wegen der Kabelverlegung wurde der Verkehr auf der Bottroper Straße wechselseitig per Ampelschaltung einspurig an der Baustelle vorbei geführt. Das hatte zeitweise Staus geführt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben