Innenstadt

Der Super-Samstag verabschiedet sich für dieses Jahr

Junge Tänzer eroberten die Bühne vor dem Modehaus Mensing beim letzten Super-Samstag in diesem Jahr.

Junge Tänzer eroberten die Bühne vor dem Modehaus Mensing beim letzten Super-Samstag in diesem Jahr.

Foto: Olaf Fuhrmann

Bottrop.   Veranstaltung trotzt mit buntem Programm dem trübem Wetter. Über eine Fortsetzung der Reihe im nächsten Jahr wird noch entschieden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Auch der Himmel wollte sich vom Super-Samstag verabschieden – bei der letzten Ausgabe für dieses Jahr zeigte sich das Wetter zu Recht etwas trüb. Dennoch fuhren die Veranstalter einmal mehr ein buntes Programm auf, um Passanten und interessierte Bürger zu unterhalten.

Ein zentraler Bestandteil ist dabei immer der Super-Sammler der Sparkasse, bei dem Vereine eine Finanzspritze erhalten können, indem sie möglichst viele Käufer-Stimmen auf sich vereinen. „Der Super-Samstag steht und fällt mit dem Super-Sammler, das muss man noch einmal unterstreichen“, so Organisator Holger Czeranski. Mittlerweile ist die Aktion seit drei Jahren Teil der monatlichen Veranstaltung in der Innenstadt.

Schon 36.000 Euro an Vereine vergeben

„Seit dem Anfang haben wir nun schon 36 000 Euro an tolle Vereine, Institutionen und Gruppierungen vergeben dürfen“, resümiert Frank Pinnow von der Sparkasse. Auch am Samstag konnten sich wieder vier Bewerber über emsige Stempelsammler und die wohlverdiente Prämierung freuen. Allen voran das Barbaraheim, das ganze 897 Stempel sammeln konnte. „Wenn wir das mit den ersten Aktionen vergleichen, hatten wir anfangs insgesamt vielleicht 500 Stempel gesammelt, im September waren es erstmals über 3000. Das freut uns natürlich sehr“, meint Pinnow weiter.

Musik und Tanz auf der Bühne

Die Bühne vor dem Modehaus Mensing war auch beim letzten Super-Samstag gut gefüllt. So traten das Männerquartett 1881 und der Posaunenchor Bottrop-Eigen auf. „Wir vom Posaunenchor sind absolute Neulinge beim Super-Samstag“, erklärt Mitglied Klaus Kuhfuss. „Ich finde es schön, dass es die Veranstaltung gibt und wir freuen uns sehr, hier zu spielen.“ Weitere Höhepunkte waren die Auftritte der Tanzschule Jörgens und des 1. Tanzsportvereins Bottrop. „Unsere Bühne soll für jeden da sein, der Lust hat sich zu präsentieren“, sagt Czeranski.

Das Organisatoren-Team hofft auf eine Fortsetzung der Veranstaltungsreihe im nächsten Jahr. Da 2018 das dann umgebaute Karstadt-Haus neu eröffnen soll, wollen die Vorstände auch die Wirtschaftsförderung mit ins Boot holen. „Wir hoffen natürlich sehr, dass es mit tatkräftiger Unterstützung weitergehen wird. An Ideen mangelt es uns nicht und wir möchten das Konzept weiterführen und entwickeln.“ Die Entscheidung wird bis zum Ende des Jahres gefallen sein. Wenn es weitergeht, startet der Super-Samstag wieder im Mai.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben