Kultur

Corona: Hof Jünger sagt das komplette Novemberprogramm ab

Abgesagt: die Doppelveranstaltung „Kabarett im Hof“ mit Gastgeber Benjamin Eisenberg.

Abgesagt: die Doppelveranstaltung „Kabarett im Hof“ mit Gastgeber Benjamin Eisenberg.

Foto: Frank Oppitz / FUNKE Foto Services

Kirchhellen.  Bund und Länder haben sich geeinigt auf einschneidende Kontaktbeschränkungen. Für den Hof Jünger heißt das: Das Novemberprogramm wird abgesagt.

Bund und Länder haben sich auf ein strenges Maßnahmenpaket im Rahmen der Coronaschutzverordnung geeinigt. Kernstück: Einschneidende Kontaktbeschränkungen für die Bürger mit Herunterfahren fast aller Freizeitaktivitäten. Damit sind bedauerlicherweise auch alle - nachfolgend noch einmal aufgelisteten - Veranstaltungen des Bürgervereins im Kulturzentrum Hof Jünger für November abgesagt. Bereits erworbene Eintrittskarten können am Sonntag, 1. November, im Büro des Bürgervereins, Wellbraucksweg 4, in der Zeit von 11 Uhr bis 13 Uhr zurückgegeben werden. Auch die offene Vorstandssitzung des Bürgervereins Hof Jünger am 12. November ist abgesagt.

Folgende Veranstaltungen sind von der Absage betroffen: Film ab im Hof, Mittwoch, 4. November. Liederabend Aus der Seele mit Liedermacher Wolfgang Gerbig, Freitag, 6. November. Ausstellung Lichtblicke mit Jürgen Kaub ab Sonntag, 8. November. Konzert Weltklassik am Klavier - Leid und Freude - mit Toru Oyama, Sonntag, 15. November. Poetry-Slam 7. SlamHellen mit Moderator Marco Jonas Jahn, Mittwoch, 18. November . Kabarett im Hof mit Benjamin Eisenberg und den Gästen Liese-Lotte Lübke und Heinz Gröning, Dienstag und Mittwoch, 24. und 25. November.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben