Wiederkehr

Boyer Markt wird zur Festmeile

Nach einer Pause von drei Jahren feierte das Stadtteilfest auf dem Boyer Markt eine gelungene Wiederkehr.

Nach einer Pause von drei Jahren feierte das Stadtteilfest auf dem Boyer Markt eine gelungene Wiederkehr.

Foto: Heinrich Jung

Bottrop.   Händler, Vereine und Verbände gestalten nach dreijähriger Pause eine gelungene Feier für die Bürger. Fürs Bühnenprogramm gibt’s reichlich Applaus

Eine gelungene Wiederkehr feierte das Stadtteilfest auf dem Boyer Markt. Nach drei Jahren Pause zog es die Besucher am Samstag zu den Ständen lokaler Aussteller und Akteure. Händler, Vereine und Verbände hatten das Fest gestaltet und es mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm garniert. Sieben Zusammenschlüsse zeigten in kurzen Schauspiel-, Tanz- und Gesangseinlagen, was sie können.

Vielzahl an Angeboten

Am Stand des Malerbetriebs Bergendahl fliegen in lackgetränkte Pinsel durch die Luft. Die Besucher nehmen eine mit punkten versehene Zielscheibe ins Visier. Daneben schießen junge Kicker auf eine Torwand, die der SV Rhenania zur Verfügung stellt. Ein Stück weiter springen kleine Akrobaten auf einer Hüpfburg auf und ab. Das Team des Friseurbetriebs Ingendoh schminkt Mädchen und Jungen. Hier liegen bunten Schmetterlings- und Superheldenmasken im Trend. Die Kindertagesstätte St. Johannes hat einen Maltisch für Kinder aufgebaut, die Mitarbeiter veranstalten für die ganz kleinen Gäste ein Bobbycar-Rennen. Bei dem Zelt der Apotheke am Boyer Markt drehen Besucher am Glücksrad, bei der „Home Instead Seniorenbetreuung“ informieren sich ältere Gäste über die Einrichtung. Das Technische Hilfswerk und die Feuerwehr stellen ihre Einsatzfahrzeuge vor. Das Quartiersmanagement Boy der Stadt Bottrop erklärt Interessierten die Arbeitsschwerpunkte, Mitarbeiter gehen auf Planung und Entwicklung ein.

Tänzer und Schauspieler

Bühnen-Höhepunkte sind eindeutig die stimmungsgeladenen Auftritte der KG Grün-Weiße Funken und die spannende Darbietung der Bottroper Musicalgruppe „Die Zweitbesetzung“. Die Schauspieler führen Szenen aus ihrem neuen Stück „Der kleine Vampir“ auf. Die Tänzerinnen der Karnevalsgesellschaft zeigen Showtänze und Aufwärmübungen aus dem Aerobic.

„Schön, dass wir so viele Menschen bewegen konnten, sich zu beteiligen. Wir merken heute, die Leute haben sich auf diesen Tag gefreut“, sagt Holger Czeranski vom B&C Verlag, der das Event zusammen mit dem Verein Marketing für Bottrop und dem „Spaßmacher“ organisiert. Es passiere zwar viel in der Innenstadt, aber wenig in den Stadtteilen. Das müsse sich ändern. Ein Fest könne zur Belebung des Stadtteils gut beitragen.

Betriebe präsentieren sich

Dem schließt sich Dietmar Bohn an. Der Boyer Fahrzeughändler feiert das 60-jährige Bestehen seines Betriebs. Grund genug, sich bei den Feierlichkeiten auf dem Boyer Markt mit einigen Wagen zu präsentieren. Uhrmacher Stephan Löpenhaus, der seit 1963 mit seinem Geschäft in der Boy ansässig ist, präsentiert ein Holzräderwerk aus dem 18. Jahrhundert. Kinder dürfen an seinem Stand kleine Hufnägel zu Glücksbringern biegen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben