Internationaler Frauentag

Bottrops starke Frauen: Gesammelte Porträts zum Frauentag

Ein Teil der Power-Frauen Bottrop: Netzwerk-Initiatorin Bianka Heinz (2.v.l) mit  Inge Schmidt-Mayer (1.v.l.), Christina Rottenfußer (3.v.l.) und Finja Fiertel (4.v.l.).

Ein Teil der Power-Frauen Bottrop: Netzwerk-Initiatorin Bianka Heinz (2.v.l) mit Inge Schmidt-Mayer (1.v.l.), Christina Rottenfußer (3.v.l.) und Finja Fiertel (4.v.l.).

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Bottrop.  Zum Internationalen Frauentag am 8. März hat die Redaktion eine Sammlung von Geschichten über starke Bottroper Frauen zusammengestellt.

Der Internationale Frauentag wird jedes Jahr am 8. März gefeiert. Dieser Tag steht seit 1911 für den Kampf der Frauen um Gleichberechtigung. Weltweit – und natürlich auch vor Ort in Bottrop. In der Stadt gibt es viele starke Frauen. Und damit sind nicht nur die Unternehmerinnen gemeint, die sich in dem Netzwerk „Power-Frauen Bottrop“ zusammengeschlossen haben.

Über die Leistungen und Geschichten verschiedenster Frauen haben wir von der WAZ-Redaktion bereits berichtet. Anlässlich des Frauentags haben wir hier noch einmal eine Sammlung mit Berichten über Bottroper Frauen zusammengestellt. Hier sind sie:

Selbstständige Power-Frauen gründen in Bottrop ein Netzwerk

Mit Spaß an der Mode an die Spitze

Bottroper Studentin schreibt über Hundetricks mit Nala

Bottroperin Vanessa Vohs berichtet von ihrem Israel-Semester

Café kram: So erfüllte sich Bottroperin Christina Berger den Traum vom eigenen Café

Bottroper Hotel-Chefin Tina Große-Wilde packt überall mit an

Ihr Geschäft liegt im Im- und Export

Für diese Bottroperin ist das Ehrenamt ein Vollzeitjob

Claudia Berger hat immer einen guten Rat für Verbraucher

Kulturpreisträgerin sieht die Welt kritisch mit der Kamera

Mutter und Tochter führen den Freizeitpark Schloss Beck

Medaille krönt das Europa-Engagement von Elisabeth Alemany

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben