Stadtverwaltung

Bottrops OB Tischler setzt Arbeit als Verwaltungschef fort

OB Bernd Tischler (r.) erhielt seine Ernennungsurkunde als Verwaltungschef. Paul Ketzer und Klaus Müller (von links) gratulierten ihm.  

OB Bernd Tischler (r.) erhielt seine Ernennungsurkunde als Verwaltungschef. Paul Ketzer und Klaus Müller (von links) gratulierten ihm.  

Foto: Stadt Bottrop

Seine Ernennungsurkunde hat Bernd Tischler schon bekommen. Nach seinem haushohen Wahlsieg wird der OB im November im Rat vereidigt.

Bernd Tischler führt seine Arbeit als Verwaltungschef für voraussichtlich fünf weitere Jahre fort. Das teilte die Stadtverwaltung mit. So überreichte Wahlleiter Paul Ketzer dem Oberbürgermeister jetzt seine Ernennungsurkunde. Bernd Tischler könne damit nach seinem Wahlsieg im September seine Arbeit nun auch ganz offiziell fortführen, erklärte der Erste Beigeordnete.

Paul Ketzer, der die Kommunalwahlen geleitet hatte, übergab dem Oberbürgermeister die Urkunde während der turnusmäßigen Sitzung des Verwaltungsvorstandssitzung. Außer Ketzer gratulierte der ebenfalls anwesende Technische Beigeordnete, Klaus Müller, dem Oberbürgermeister. Beide wünschten Bernd Tischler für die vor ihm liegende Amtsperiode viel Erfolg im Sinne der Stadt.

Bottroper Rat tagt wegen Corona-Krise in großer Sporthalle

Bernd Tischler hatte die Wahl zum Oberbürgermeister am 13. September haushoch gewonnen. Er erhielt 73,1 Prozent der Stimmen. Insgesamt 31.795 Bürgerinnen und Bürger stimmten für ihn. „Das ist ein unglaublich schönes Ergebnis, das mich sehr dankbar, aber auch ein großes Stück demütig macht“, hatte der Oberbürgermeister kurz nach seiner Wahl gesagt.

Bernd Tischler ist zweimal wiedergewählt worden und geht jetzt in seine dritte Amtszeit. Im neu gewählten Stadtrat wird er voraussichtlich am Dienstag, 10. November, seinen Amtseid ablegen. Die konstituierende Ratssitzung soll nun wegen der Corona-Krise in der großen Sporthalle der Dieter-Renz-Halle stattfinden, weil die Ratsvertreter dort Abstand halten können, um das Infektionsrisiko zu verringern.

OB will die Stadt gut durch die Corona-Krise steuern

„Gemeinsam haben wir viele schwierige Aufgaben zu lösen. Nicht zuletzt müssen wir die Stadt weiterhin gut durch die Pandemie steuern. Lasst uns diese Aufgaben besonnen und entschlossen angehen“, bat Oberbürgermeister Tischler Bürger wie Mitarbeiter, nachdem ihm Beigeordneter Paul Ketzer im Rathaus die Ernennungsurkunde ausgehändigt hatte. Er bat die Dezernentenrunde im Rathaus um Unterstützung bei den Aufgaben in den kommenden Jahren.

Bernd Tischler ist seit 1989 bei der Bottroper Stadtverwaltung beschäftigt. Er war zunächst als Abteilungs- und Amtsleiter im Stadtplanungsamt und dann ab 2004 als Technischer Beigeordneter tätig. Seit 2009 ist der 61-Jährige als Oberbürgermeister der Chef der Stadtverwaltung. Bernd Tischler ist in Hilden geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Tischler studierte Raumplanung an der Universität Dortmund, bevor er zunächst als Baurat in Dormagen begann. Schon zwei Jahre darauf wechselte er nach Bottrop.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben