Wirtschaft

Bottroper MC-Bauchemie eröffnet neuen Standort in Indien

| Lesedauer: 2 Minuten
Ansicht des neuen Fabrikgebäudes der MC-Bauchemie India in Halol.

Ansicht des neuen Fabrikgebäudes der MC-Bauchemie India in Halol.

Foto: MC-Bauchemie

Bottrop/Halol.  Das Bottroper Unternehmen MC-Bauchemie wächst in Indien: Dort verfügt es nun über zwei Produktionsstandorte und zwei Verkaufsbüros.

Die MC-Bauchemie India hat einen neuen Standort in Halol im Bundesstaat Gujarat, Indien, eröffnet. Er umfasst eine Produktion, in der Pulverprodukte, Betonzusatzmittel, Polymere und Harze hergestellt werden, Lager-, Logistik- und Büroflächen sowie ein Labor. Es ist der zweite Produktionsstandort der MC-Bauchemie in Indien.

Als eines der ersten westlichen Bauchemie-Unternehmen habe MC-Bauchemie 1985 den Schritt auf den indischen Subkontinent gemacht und das Joint Venture MC-Bauchemie India gegründet, heißt es aus dem Bottroper Unternehmen. Dieses habe sich seither als Hersteller qualitativ hochwertiger bauchemischer Produkte im indischen Bausektor etabliert und sich dort bei Architekten, Planern, Bauherrn und Verarbeitern einen Namen gemacht. Insbesondere die letzten vier Jahre seien nach einer umfassenden Umstrukturierung von Erfolg gekrönt gewesen.

Zur Eröffnung reiste extra der erste Kunde der MC-Bauchemie India an

Aus Anlass der Eröffnung des modernen Produktionsstandorts in Halol hatte die MC-Bauchemie India ihre wichtigsten Kunden aus ganz Indien eingeladen – und diese waren trotz des riesigen Reiseaufwands in diesem großen Land erschienen. Gemeinsam mit allen Mitarbeitern der MC-Bauchemie India nahmen sie an der feierlichen Eröffnung des neuen Standorts in Halol, etwa 40 Kilometer nordöstlich von der Großstadt Vadodra, teil. Mit dabei war auch der erste Kunde der MC-Bauchemie India, Sanjay Kale von Buildpro Systems aus Pune, der mittlerweile Mitte 70 Jahre alt und schon lange im Ruhestand ist.

Mit unseren Investitionen in Indien wollen wir unsere Position stärken und unser Business in diesem großen Markt weiter ausbauen“, erklärte Dr. Ekkehard zur Mühlen, einer der beiden Geschäftsführer der MC-Bauchemie-Gruppe, bei seiner Eröffnungsrede. Weitere Produktsysteme der MC, die den lokalen Bedürfnissen dienen, sollen zudem in den Markt eingeführt werden. „Wir folgen damit einer Strategie, mit der wir unseren Fußabdruck in Indien und Südostasien verstärken und unser Wachstum weiter forcieren wollen.“

Laut Christoph Hemming, Regional Manager IMEA bei der MC-Bauchemie, sei neben dem Ausbau der Produktion in Goa die Eröffnung der modernen Produktion in Halol eine der wichtigsten Investitionen, um weiteres Wachstum zu ermöglichen.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Bottrop

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben