Aufruf

Bottroper Apothekeropfer demonstrieren am Aschermittwoch

Die Rolle mit den Namen der Opfer wollen die Teilnehmer auch am Aschermittwoch durch die Innenstadt tragen.

Foto: Michael Korte

Die Rolle mit den Namen der Opfer wollen die Teilnehmer auch am Aschermittwoch durch die Innenstadt tragen. Foto: Michael Korte

Bottrop.   Zu einer weiteren Auflage der „Demo gegen Krebs“ rufen die Opfer des Bottroper Apothekerskandals auf. Aschermittwoch ziehen sie durch die Stadt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Opfer des Apothekerskandals rufen erneut auf zur „Demo gegen Krebs“. Die Opfer und Angehörigen treffen sich am Mittwoch, 14. Februar um 17.30 Uhr an der Cyriakuskirche in der Innenstadt. Von da aus zieht die Gruppe dann wieder durch die Fußgängerzone, so Initiatorin Heike Benedetti.

Wie auch bei den vorangegangen Demonstrationen wollen die Teilnehmer wieder eine Rolle mit den Namen der Opfer durch die Stadt tragen. Zusätzlich sei geplant, Heliumballons in den Himmel steigen zu lassen. „Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, da Namen ihrer Angehörigen dran zu schreiben“, erklärt Heike Benedetti die Idee hinter dieser Aktion.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik