Straßenverkehr

Bottrop: Nebelunfall mit neun Verletzten auf der A 42

Auf der Autobahn waren zwei Fahrzeuge kollidiert und neun Personen wurden verletzt.

Auf der Autobahn waren zwei Fahrzeuge kollidiert und neun Personen wurden verletzt.

Foto: Feuerwehr Bottrop

Bottrop / Oberhausen.  Bei dichtem Nebel waren zwischen Bottrop und Oberhausen zwei Fahrzeuge kollidiert. Neuen Personen wurden verletzt, eine davon schwerer.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 42 in Fahrtrichtung Duisburg wurden in der Silvesternacht neun Personen verletzt. Im dichten Nebel waren zwei Fahrzeuge zusammen gestoßen. Das meldet die Feuerwehr.

Gegen 3.20 Uhr wurden die Retter alarmiert und rückten aus zur Unfallstelle zwischen den Anschlussstellen Bottroper-Süd und Oberhausen Neue Mitte. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte neuen Personen versorgen, darunter auch eine schwerer verletzte. Alle Insassen hatten die Autos beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits verlassen. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst erfolgte der Transport der Patienten in Krankenhäuser in Bottrop und Oberhausen.

Feuerwehr Oberhausen unterstützt den Einsatz mit vier Rettungsfahrzeugen

Hierbei unterstützte die Feuerwehr Oberhausen die Bottroper Einsatzkräfte mit vier Rettungswagen. Da aufgrund des dichten Nebels die Sichtweite teilweise weniger als 5 Meter betrug, kontrollierten Einsatzkräfte die Autobahn im weiteren Verlauf auf eventuelle weitere Unfallstellen.

Für die Dauer des Einsatzes war die A42 voll gesperrt. Der Einsatz war gegen 5.10 Uhr beendet. Insgesamt waren ca. 35 Einsatzkräfte an der Einsatzstelle.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben