Bombenfund

Bomben-Blindgänger entschärft - Sperrung ist aufgehoben

Die Karte zeigt den Fundort und den Evakuierungsradius. Foto: Stadt Bottrop

Die Karte zeigt den Fundort und den Evakuierungsradius. Foto: Stadt Bottrop

Bottrop.  Ohne Probleme, so die Stadt Bottrop, sei die Fünf-Zenter-Bombe von den Experten entschärft worden. Die Straßen sind wieder geöffnet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

In Bottrop ist eine amerikanische Fünf-Zentner-Bombe gefunden worden. Mittlerweile ist die Gefahr gebannt - der Kampfmittelräumdienst hat den Blindgänger entschärft. Der Blindgänger lag auf einem Grundstück an der Straße "In der Welheimer Mark 2004": Alle Bewohner im Umkreis von 250 Metern um den Fundort mussten bis 13 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Die Straßen „In der Welheimer Mark“ und Haverkamp waren innerhalb dieses Evakuierungsradius gesperrt, so die Stadtverwaltung.

Im äußeren Radius bis 500 Meter musste so gennates "luftschutzmäßiges Verhalten" eingehalten werden. Das bedeutet, dass sich niemand im Freien aufgehalten darf und die Fenster geschlossen gehalten werden müssen. In Gebäuden sollen sich die Menschen im Keller oder Räumen aufhalten, die vom Fundort abgewendet liegen.

Als Evakuierungsort standen den Betroffene Räume der Kirche St. Antonius, In der Welheimer Mark 37, zur Verfügung.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik