Bilder behandeln Gefühlswelt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Ausstellung „Gefühlsmomente“ von Angelika Stephan wird am Samstag, 24. Oktober, um 15 Uhr im Awo-Seniorenzentrum Fuhlenbrock an der Herderstraße 8 eröffnet.

Der Facettenreichtum der menschlichen Gefühle und Stimmungen fasziniert die Künstlerin. Das Thema findet sich sowohl in ihren Malereien wie in ihren literarischen Werken. In der aktuellen Ausstellung präsentiert sie sowohl realistische wie abstrakte Malweisen. Für den Realismus von Porträts und Landschaften bevorzugt sie Ölfarben, bei Abstraktionen greift sie zu Acrylfarben, teilweise mit Ölübermalungen. Kleinere abstrakte Werke werden auch mit Wachs gestaltet (Encaustic).

Die Bilder von Angelika Stephan sind geprägt von kräftigen, leuchtenden Farben. Die Interaktion von Licht und Raum wird erreicht durch den Auftrag der Farbe in verschiedenen Schichten, einmal zart lasiert, das andere Mal kräftig farbig. Kontrollierte, aber auch zufällige Farbverläufe bieten dem Betrachter Raum für eine individuelle Interpretation.

Seit 2009 liest sie als Autorin regelmäßig ihre eigene Prosa und Lyrik vor. Angelika Stephan studierte Kunst und Germanistik für das Lehramt in Essen. Als bildende Künstlerin und Autorin lebt, malt und schreibt sie in Mülheim. Im Netz ist sie auf www.stephanart.de zu finden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben