Grünpflege

Baufirma muss Grünfläche wiederherstellen

Zumindest wurde die Fläche nun schon einmal gemäht. Die richtige Instandsetzung folgt noch.

Zumindest wurde die Fläche nun schon einmal gemäht. Die richtige Instandsetzung folgt noch.

Foto: Thomas Gödde / FUNKE Foto Services

Eine Firma hat die kleine Grünfläche als Lager genutzt. Nun kritisiert die CDU den Zustand der Wiese. Im Bezirk wird Abhilfe zugesagt.

Die CDU hat in der Bezirksvertretung Mitte auf den schlechten Zustand der Grünfläche im Bereich Lamperfeld und Hans-Böckler-Straße hingewiesen. Während der Bauarbeiten zur Route Radquadrat hat die verantwortliche Firma die Grünfläche als Lager genutzt. Inzwischen ist das Lager geräumt, und die ursprünglich ansehnliche Rasenfläche sei in einem „zunehmend stark verwahrlosten Zustand“, so die Beschreibung der CDU in ihrem entsprechenden Antrag.

Auch ÖDP-Vertreter Markus Stamm ärgerte sich über den Zustand. Zumal durch den Regen der letzten Tage immer wieder Sand von dem Areal auf den angrenzenden Radweg gespült wurde. „Das kann für Radfahrer zu gefährlichen Situationen kommen, wenn sie darauf wegrutschen.“

Die CDU forderte nun, die Fläche wieder in einen ordentlichen Zustand zu versetzen, vielleicht als Blumenwiese, die Insekten zugute komme.

Fachbereich Tiefbau mit dem Zustand nicht einverstanden

Tatsächlich ist auch der Fachbereich Tiefbau mit dem Zustand der Fläche nicht einverstanden. „Es sieht scheußlich aus“, brachte es Stefan Pollender aus dem Fachbereich auf den Punkt.

Vertraglich sei vereinbart, dass die Baufirma den Platz wieder in Ordnung bringe. Streng genommen sei die gesamte Radquadrat-Baustelle noch nicht abgeschlossen, weil noch die Kreuzung Eichenstraße für Radfahrer umgebaut werden muss. Entsprechend gab es auch noch keine Abnahme.

Inzwischen wurde die Fläche zumindest gemäht, der Fachbereich Tiefbau spricht jedoch auch noch mit der Baufirma. Die will Abhilfe schaffen. In dieser Woche stünden Gespräche mit einem Garten- und Landschaftsbetrieb an, den die Baufirma beauftragt habe.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben