Verkehrsunfall

Auto kollidiert mit Straßenbahn – Bottroper wird verletzt

Per Rettungswagen mussten zwei Männer nach einem Unfall in Gelsenkirchen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild).

Per Rettungswagen mussten zwei Männer nach einem Unfall in Gelsenkirchen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden (Symbolbild).

Foto: Andreas Bartel / WAZ FotoPool

Gelsenkirchen/Bottrop.  Ein Gladbecker verliert in Gelsenkirchen die Kontrolle über seinen Pkw. Er wird zurückgeschleudert und erfasst einen Audi aus Bottrop.

Ein Bottroper (52) ist am Montagmittag bei einem Unfall in Gelsenkirchen schwer verletzt worden.

Gegen 12.35 Uhr war ein BMW-Fahrer (37) auf der Horster Straße in Richtung Buer unterwegs. Unweit der Pannschoppenstraße verlor der Gladbecker die Kontrolle über seinen BMW, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im angrenzenden Gleisbett. Hier kam es zur Kollision mit einer Straßenbahn, die in Fahrtrichtung Horst fuhr. Die Bahn wurde von einem Essener (33) gelenkt.

Rettungswagen bringen verletzte Autofahrer ins Krankenhaus

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der BMW zurück auf die Horster Straße geschleudert und stieß dort mit dem Audi eines Bottropers (52) zusammen. Der Bottroper war ebenfalls in Richtung Buer unterwegs und hatte sich unmittelbar hinter dem BMW befunden.

Rettungswagen brachten die beiden Autofahrer in umliegende Krankenhäuser, beide wurden stationär aufgenommen. Die Feuerwehr streute ausgelaufenes Öl ab. Die Wagen wurden abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsstörungen, Polizisten leiteten den Verkehr ab.

Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf fast 30.000 Euro.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben