Bottrop. Reihenhäuser und eine Stadtvilla für Senioren sollen am Rand des Bottroper Stadtkerns entstehen. Darum sehen Grundstücksnachbarn das kritisch.

Familien aus den umliegenden Wohnhäusern melden Bedenken gegen die Pläne für den Bau von Seniorenwohnungen im Innenblock zwischen der Germaniastraße, der Paßstraße und der Fröbelstraße an. „Das wird hier dann sehr eng“, bringt Anwohnerin Sarah Ritter die Kritik einer Reihe von Anwohnerinnen und Anwohnern in einem Gespräch mit den CDU-Vertretern Volker Jungmann und Karl Reckmann auf den Punkt. „Man erkennt an den Plänen sofort, dass es darum geht, die Fläche maximal auszureizen – auf Teufel komm raus“, meint die Bottroperin.