Bottrop. Der Fuhlenbrock soll nicht nur einen größeren Supermarkt bekommen, sondern ein neues Stadtteilzentrum. Das sind die Anforderungen der Stadt.

Zur Modernisierung des Einkaufsviertels um den Fuhlenbrocker Marktplatz wird sich die Stadt bei Bedarf auch von eigenen Grundstücken trennen und diese zum Verkauf anbieten. Dabei handelt es sich um den großen Parkplatz, der hinter der Geschäftszeile liegt und von der Goethestraße aus ansteuerbar ist, sowie um die Grünfläche an der Agnes-Miegel-Straße und um den etwas kleineren Parkplatz neben der Autowaschanlage an der Straße „Im Fuhlenbrock“. Von den Grünen kommt Kritik, weil die Stadt bereit sei, zu viel Grün zu opfern.