Bottrop. Für das Mega-Projekt Freiheit Emscher plant die Stadt Bottrop einen Gewerbeboulevard. Er soll das neue Gebiet ans Straßennetz anbinden.

Der im Bottroper Stadtrat so heftig ausgetragene Streit um die Gründung der Freiheit-Emscher Entwicklungsgesellschaft klingt noch nach, schon legt die Stadt etwas konkretere Baupläne für eben jenes riesige Terrain mit den fünf alten Bergbaustandorten Prosper II, die Welheimer Mark mit der früheren Kohleölanlage, Sturmshof, Hafen Coelln-Neuessen und Emil Emscher vor, die dieses Unternehmen quasi wieder brauchbar machen soll. Es geht dabei um ein erstes Detail: den Gewerbeboulevard Sturmshof Ost.