Bottrop. Die Bottroper Feuerwehr wurde am Donnerstagnachmittag zur A2 alarmiert. An einem Gefahrgutlaster gab es ein Leck auf einem Auflieger.

Die Feuerwehr Bottrop wurde am Donnerstagnachmittag gegen 16.15 Uhr davon unterrichtet, dass ein Gefahrgut-Laster auf der A 2 in Fahrtrichtung Oberhausen Produkt verliert.

Die Einsatzkräfte konnten bei der ersten Erkundung eine wachsartige Flüssigkeit erkennen, welche sich vom Dach des Aufliegers her ausbreitet. Die Verunreinigungen beschränkten sich fast ausschließlich auf den Auflieger. Personen kamen nicht zu Schaden.

Im weiteren Verlauf wurde das Dach des Aufliegers bestiegen und die Leckage abgedichtet. Dazu gingen die Einsatzkräfte unter Atemschutz und mit Schutzanzügen gegen Chemikalien vor. Weiterhin wurde ein Dekontaminationsplatz für die eingesetzten Kräfte auf der Autobahn eingerichtet.

Lesen Sie weitere Berichte aus Bottrop:

Weitere Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Fuhlenbrock standen in Bereitstellung, mussten aber nicht mehr eingreifen. Ebenso die Freiwillige Feuerwehr Altstadt und Kirchhellen, welche den Grundschutz für das Stadtgebiet sicherstellten. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Produktaustritts aufgenommen. Der Einsatz war gegen 18.45 Uhr beendet.