Polizei

54-Jährige wird nach Auffahrunfall zur Blutprobe gebracht

Am Donnerstagabend wurde die Polizei zu einem Unfall auf der Friedrich-Ebert-Straße gerufen.

Foto: Oliver Mengedoht

Am Donnerstagabend wurde die Polizei zu einem Unfall auf der Friedrich-Ebert-Straße gerufen. Foto: Oliver Mengedoht

Bottrop.   Verletzt wurde zum Glück niemand bei dem Auffahrunfall Donnerstagabend auf der Friedrich-Ebert-Straße. Die Unfallfahrerin musste zur Blutprobe.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Gegen 20 Uhr am Donnerstagabend war ein 46-jähriger Autofahrer aus Bottrop auf der Friedrich-Ebert-Straße unterwegs. An der „Rot“ zeigenden Ampel an der Kreuzung mit der Horster Straße hielt er an. Eine dahinter fahrende 54-jährige Autofahrerin aus Bottrop erkannte dies wohl zu spät und fuhr auf das stehende Auto des 46-Jährigen auf.

Da sich bei der 54-Jährigen Hinweise ergaben, dass sie Alkohol getrunken hatte, wurde sie zur Wache gebracht, wo ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro, verletzt wurde niemand.

Weiter meldet die Polizei, dass unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Donnerstag zwei auf der Henry-Dunant-Straße geparkte BMW aufgebrochen haben. Aus dem einen bauten sie das fest eingebaute Navigationsgerät und aus dem anderen den Bordcomputer aus.

Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361 111.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik