Verkehrsunfall

Zwei Fußgängerinnen von Auto erfasst und schwer verletzt

Wie massiv der Aufprall war, ist an den Schäden am Wagen zu erkennen.

Wie massiv der Aufprall war, ist an den Schäden am Wagen zu erkennen.

Foto: Polizei Bochum

Bochum.  Zwei Fußgängerinnen sind von einem Auto erfasst worden, während sie bei Grün über die Straße gingen. Sie kamen auf die Intensivstation.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Schwerer Verkehrsunfall in Grumme: Zwei Fußgängerinnen (54, 55) sind von einem Auto erfasst und so massiv verletzt worden, dass sie auf eine Intensivstation eingeliefert wurden. Lebensgefahr besteht nach Polizeiangaben aber nicht.

Nach bisherigem Ermittlungsstand war eine Autofahrerin (65) am Mittwoch gegen 17.50 Uhr auf der Josephinenstraße in Richtung Castroper Straße unterwegs. Dabei übersah sie die beiden Bochumerinnen, die in Höhe der Wichernstraße die Fahrbahn überquerten – an der für sie Grün zeigenden Fußgängerampel. Vorher soll die Fahrerin gar nicht mehr gebremst haben.

Notart versorgte die Unfallopfer noch auf der Straße

Nach dem Zusammenstoß mit dem Pkw stürzten die beiden Frauen auf die Straße. Noch an der Unfallstelle wurden sie notärztlich versorgt. Rettungssanitäter brachten sie dann in Krankenhäuser.

Während der Unfallaufnahme blieb die Josephinenstraße bis 19.30 Uhr für den Fahrzeugverkehr gesperrt.

Die Polizei sucht Zeugen: 0234/909 5201.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben