Polizei

Zwei Festnahmen: Polizei gelingt Schlag gegen Drogenhändler

Mehrere Kilogramm Rauschgift, verschiedene Hieb- und Stichwaffen sowie einen hohen fünfstelligen Bargeldbetrag stellte die Polizei Bochum sicher.

Mehrere Kilogramm Rauschgift, verschiedene Hieb- und Stichwaffen sowie einen hohen fünfstelligen Bargeldbetrag stellte die Polizei Bochum sicher.

Foto: Polizei Bochum

Bochum.  Rauschgift, Hieb- und Stichwaffen und Bargeld stellte die Polizei Bochum bei Drogenhändlern sicher. Zwei Brüder aus Bochum wurden festgenommen.

Von einem erfolgreichen Schlag gegen Bochumer Drogenhändler berichtet die Polizei. Die Beamten stellten Rauschgift, Waffen, Bargeld und Luxusartikel sicher. Zwei Brüder aus dem Stadtteil Werne sitzen in Untersuchungshaft.

Polizei nimmt zwei Brüder aus Bochum wegen Handels mit Rauschgift fest

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ermittelten die Staatsanwaltschaft Bochum und die Rauschgiftdienststelle der Bochumer Polizei (KK 14) schön länger gegen die zwei 25 und 35 Jahre alten Männer aus dem Bochumer Stadtteil Werne.

„In den Abendstunden des 9. Juli (Donnerstag) gelang es Zivilkräften der Polizei, die beiden tatverdächtigen Personen in ihrem privaten Umfeld festzunehmen“, heißt es. „In den Wohnungen der Tatverdächtigen stellten die Ermittler mehrere Kilogramm Rauschgift, verschiedene Hieb- und Stichwaffen, einen hohen fünfstelligen Bargeldbetrag sowie diverse andere Luxusgegenstände sicher.“

Richter erlässt Untersuchungshaftbefehl

Die Brüder wurden laut Polizei noch am Freitag einem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl gegen beide Personen erließ.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und der Polizei gegen die zwei Bochumer, die nun wegen umfangreicher Drogengeschäfte nicht unerhebliche Freiheitsstrafen zu erwarten haben dürften, dauern an.

Mehr Nachrichten aus Bochum gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben