Deutscher Engagementpreis

Zwei Bochumer Vereine sind für großen Preis nominiert

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn aus Bochum ist als einer von zwei Bochumer Vereinen für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Die Freude beim Vorstand um Thorsten Haase und Irene Steiner ist groß.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn aus Bochum ist als einer von zwei Bochumer Vereinen für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Die Freude beim Vorstand um Thorsten Haase und Irene Steiner ist groß.

Foto: Dietmar Wäsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Der Kinderhospizdienst und die Initiative „Theater macht Mut“ aus Bochum sind für einen großen Preis nominiert. Stimmen der Bochumer sind gefragt.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn und die Initiative „Theater macht Mut“ aus Bochum gehen ins Rennen um den mit 10.000 Euro dotierten Publikumspreis beim Deutschen Engagementpreis 2020. Die Vereine brauchen nun die Stimmen der Bochumer. Kriterium zur Teilnahme ist der Preis für bürgerschaftliches Engagement.

Deutscher Engagementpreis: Abstimmung für beide Bochumer Vereine möglich

Im Gegensatz zu anderen Votings, bei denen täglich abgestimmt werden muss, darf beim Deutschen Engagementpreis nur einmal abgestimmt werden, pro Organisation. Die Abstimmung ist unter diesem Link möglich.

Weitere Nachrichten aus Bochum gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben