Verkehrsunfall

Zwei Autos in Unfall auf der A 40 bei Bochum verwickelt

40 Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr waren am Sonntagmorgen auf der A 40 im Einsatz. Ein Unfall bei Bochum war die Ursache. (Symbolbild)

40 Einsatzkräfte von Rettungsdienst und Feuerwehr waren am Sonntagmorgen auf der A 40 im Einsatz. Ein Unfall bei Bochum war die Ursache. (Symbolbild)

Foto: Thomas Nitsche / FUNKE Foto Services

Bochum.  Die A 40 bei Bochum musste am frühen Sonntagmorgen in Fahrtrichtung Dortmund kurz gesperrt werden. Zwei Autos waren in einen Unfall verwickelt.

Die A 40 in Fahrtrichtung Dortmund war am frühen Sonntagmorgen bei Bochum kurz gesperrt. Zwei Autos waren in einen Unfall verwickelt. Feuerwehr und Rettungsdienst kümmerten sich um die vier Insassen.

Um 5.45 Uhr meldete die Polizei der Feuerwehr einen Verkehrsunfall auf der A 40 in Fahrtrichtung Dortmund Höhe Ruhrstadion. Da weder die Zahl der beteiligten Autos noch Personen bekannt war, rückten von allen drei Feuer- und Rettungswachen Einsatzkräfte aus. Auch die Löscheinheit Bochum-Mitte wurde alarmiert.

Unfall auf der A 40 bei Bochum löst großen Einsatz von Feuerwehr und Polizei aus

„Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, bestätigte sich die gemeldete Lage, zwei Pkw waren verunfallt“, berichtet die Feuerwehr. „Zum Glück war niemand von den insgesamt vier betroffenen Personen eingeklemmt oder schwer verletzt. Der Brandschutz musste sichergestellt und beide Fahrspuren mussten kurzfristig gesperrt werden. Nach einer medizinischen Untersuchung durch den anwesenden Notarzt verblieben alle am Unfall beteiligten Personen an der Einsatzstelle.“

Die Polizei ermittelt die Ursache des Unfalls, zu der es bislang keine Erkenntnisse gibt.

Insgesamt waren von Feuerwehr und Rettungsdienst 40 Einsatzkräfte vor Ort.

Mehr Nachrichten aus Bochum gibt es hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben