Wirtschaftsminister zeichnet Bochumer Unternehmen aus

Zwei von drei Gewinnern des Gründerwettbewerbs Digitale Innovation kommen aus Bochum. Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat am Mittwoch in Berlin die Physec GmbH mit dem ersten Platz und die RIPS Technologies GmbH mit dem dritten Platz des renommiertesten Businessplan-Wettbewerbs der deutschen Digitalwirtschaft ausgezeichnet. Physec erhält 50 000, RIPS Technologies 20 000 Euro.

Zwei von drei Gewinnern des Gründerwettbewerbs Digitale Innovation kommen aus Bochum. Wirtschaftsminister Peter Altmaier hat am Mittwoch in Berlin die Physec GmbH mit dem ersten Platz und die RIPS Technologies GmbH mit dem dritten Platz des renommiertesten Businessplan-Wettbewerbs der deutschen Digitalwirtschaft ausgezeichnet. Physec erhält 50 000, RIPS Technologies 20 000 Euro.

„Wir in Bochum haben die erfolgreichste Start-up-Szene der IT-Sicherheits-Branche. Die Preisverleihung an unsere zwei Unternehmen zeigt deutlich, wie leistungsfähig wir sind und wie gut Bochum in diesem Bereich aufgestellt ist“, sagt Ralf Meyer, Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung.

Mit 19 Ausgründungen aus der Ruhr-Universität Bochum (RUB) und dem Horst-Görtz-Institut für IT-Sicherheit (HGI) ist Bochum der deutsche Primus in Sachen Gründungen in der IT-Sicherheit.

Physec hat sich auf die Sicherheit im Internet der Dinge spezialisiert. Ihr Produkt „IoTree“ ermöglicht die zentral gesteuerte und plattformunabhängige End-to-End-Verschlüsselung für sämtliche Geräte, die eine Verbindung mit dem Internet haben. RIPS Technologies liefert automatisierte Sicherheitsanalysen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben