Polizei

Westpark Bochum: Mann nimmt sexuelle Handlungen an sich vor

Ein Mann soll im Bochumer Westpark am Mittwochnachmittag (16. September) sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein Mann soll im Bochumer Westpark am Mittwochnachmittag (16. September) sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Foto: Gero Helm / FUNKE Foto Services

Bochum.  Ein Mann soll im Bochumer Westpark am Mittwochnachmittag (16. September) sexuelle Handlungen an sich vorgenommen haben. Die Polizei sucht Zeugen.

Zwei Spaziergängerinnen haben der Polizei Bochum am Mittwochnachmittag
(16. September) einen unbekannten Mann gemeldet, der im Westpark sexuelle Handlungen an sich
vorgenommen haben soll. Die Polizei sucht nun mit einer Beschreibung des Mannes weitere
Zeugen.

Gegen 13.30 Uhr beobachtete eine Spaziergängerin den unbekannten Mann in einem Gebüsch im östlichen Teil des Westparks. Etwa 20 Minuten später, gegen 13.50 Uhr, meldete eine weitere Frau einen Tatverdächtigen, in einem Gebüsch im westlichen Teil des Westparks nahe der Aussichtsform, so die Polizei Bochum.

Verdächtiger hatte „britischen oder holländischen Akzent“

Der Mann ist etwa 30 bis 35 Jahre alt, korpulent und hat rote, kurze Haare. Zur Tatzeit trug er ein schwarzes Shirt, eine knielange Khaki-Hose und schwarz-grüne Turnschuhe. Zudem hatte er einen schwarzen Rucksack mit weißen Streifen bei sich. Nach Zeugenangaben sprach er mit „britischem oder holländischem Akzent“

Das Fachkommissariat für Sexualdelikte (KK 12) hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen um weitere Hinweise. Wer etwas gesehen hat oder Angaben zu dem unbekannten Mann machen kann, meldet sich unter Tel. 0234/ 909-41 25 (außerhalb der Geschäftszeiten unter der Durchwahl -44 41).

Weitere Nachrichten aus Bochum finden Sie hier.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben