Weihnachten

Weihnachtsmarkt Bochum: Infos zu Öffnungszeiten und Anfahrt

Glühwein selber machen: So gelingt weißer Glühwein

Glühwein ist auf dem Weihnachtsmarkt das Getränk schlechthin. Besonders gut schmeckt er, wenn man ihn selber macht. So gelingt weißer Glühwein.

Beschreibung anzeigen

Bochum.  Ho, Ho, Ho: Bald weihnachtet es in Bochum wieder. Der Weihnachtsmarkt in der Innenstadt startet am 21. November. Alle Infos im Überblick.

Ein mittelalterlicher Markt, eine 70 Meter lange Glühwein-Gasse und ein fliegender Weihnachtsmann: Der Weihnachtsmarkt in der Bochumer Innenstadt hat einiges zu bieten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Wann startet und endet der Weihnachtsmarkt in Bochum?

Der Weihnachtsmarkt startet offiziell am Donnerstag, 21. November, und geht bis Montag, 23. Dezember. Am Totensonntag, 24. November, bleibt der Markt geschlossen.

Wie lauten die täglichen Öffnungszeiten?

Der Weihnachtsmarkt öffnet täglich von 11 bis 22 Uhr.

Wie kommt man mit dem Auto hin?

Für die Anreise mit dem Auto stehen vier Autobahnen zur Verfügung. Von der A1 oder A2 kommend: Auf die A43 bis Bochum/Abfahrt (16) Bochum-Riemke und danach der Beschilderung Bochum-Zentrum folgen. Von der A40 kommend: Ausfahrt Bochum-Zentrum und danach der Beschilderung Bochum-Zentrum folgen.

In der Bochumer Innenstadt gibt es 5.000 Parkplätze. Das Parkleitsystem Bochum-Zentrum beginnt an den Hauptzufahrtstraßen des Innenrings und leitet Besucher zu den angeschlossenen Parkhäusern. In vielen Fällen führen die Treppenhäuser unmittelbar in die Fußgängerzone.

Hier gibt es weitere Informationen zum Parken und den Sonderöffnungszeiten (externer Link).

Wie kommt man mit Bus und Bahn hin?

Der Weihnachtsmarkt ist fußläufig vom Bochumer Hauptbahnhof zu erreichen.

Was kostet der Glühwein?

Im Vorjahr lag der Preis für eine Tasse Glühwein im Schnitt bei drei Euro.

Gibt es besondere Stände und Attraktionen?

Auf dem Weihnachtsmarkt erwarten die Besucher rund 200 Stände auf 30.000 Quadratmetern. Neben einem dampfbetriebenen Barkarussell, einer Weihnachtspyramide und einer 70 Meter langen Glühwein-Gasse, gibt es einen mittelalterlichen Markt rund um die Pauluskirche.

Historische Eingangstore heißen die Besucher hier willkommen. Interessierte Gruppen können Führungen über den mittelalterlichen Markt buchen. Auch der „fliegende Weihnachtsmann“ ist wieder zu bestaunen: Täglich um 17 und um 19 Uhr.

Lesen Sie auch:

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben