Warnstreik

Warnstreik: Dienstag fahren keine Busse und Bahnen in Bochum

Geschlossen bleiben die Kundencenter der Bogestra am Montag, 19. Oktober. Am Dienstag fahren gar keine Busse und  Bahnen in Bochum. (Archivbild).

Geschlossen bleiben die Kundencenter der Bogestra am Montag, 19. Oktober. Am Dienstag fahren gar keine Busse und Bahnen in Bochum. (Archivbild).

Foto: Walter Fischer / WAZ FotoPool

Bochum.  Streik: Der komplette Bus- und Bahnverkehr in Bochum wird Dienstag (20.) lahmgelegt. Die Kundencenter der Bogestra sind am Montag (19.) zu.

Zum dritten Mal in diesem Herbst ist die Bogestra von einem Warnstreikaufruf der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi betroffen. Am Montag (19. Oktober) werden die Kundencenter des Nahverkehrsunternehmens bestreikt und sind ganztägig geschlossen. Dienstag fahren zudem keine Busse und Bahnen durch Bochum.

Von Gewerkschaftsseite wird dann der gesamte Betrieb bestreikt. Dadurch wird der Nahverkehr der Bogestra komplett stillliegen. Das bedeutet, dass von Betriebsbeginn bis -ende im gesamten Betriebsgebiet keine Bus- und Bahnfahrten angeboten werden. Auch Fahrten durch Fremdunternehmen im Auftrag der Bogestra werden nicht durchgeführt. Es entfallen sowohl die Mobilitätsgarantie als auch das Pünktlichkeitsversprechen. Die Kundencenter sind an diesem Tag ebenfalls geschlossen, so die Bogestra.

Warnstreik: Servicenummer der Bogestra weiter erreichbar

Informationen zu Tickets und Tarifen erhalten Kunden trotzdem unter der Servicetelefon-Nummer 01806 50 40 30 (aus dem Festnetz 0,20 €/Anruf, dt. Handynetz max. 0,60 €/Anruf).

Weitere Nachrichten aus Bochum lesen Sie hier.

Leserkommentare (2) Kommentar schreiben