Veranstaltungen 2018

Veranstaltungshöhepunkte: Wo Bochum 2018 seine Feste feiert

Bochum.   Hier präsentieren wir die wichtigsten Veranstaltungen in Bochum. Der Reigen beginnt beginnt mit dem Karneval und endet auf dem Weihnachtsmarkt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ungewiss ist auch in diesem Jahr so manches in Bochum. Hält die wirtschaftliche, vor allem digitale Entwicklung in der„Gigabit-City“ den vollmundigen Ankündigungen der Stadtspitze stand? Stemmen Verwaltung, Politik und Gesellschaft nach der Unterbringung nun auch die Integration tausender Flüchtlinge? Dürfen die VfL-Fans vielleicht doch noch mal Aufstiegsträume hegen? Man weiß es nicht.

Gewiss hingegen ist: Auch 2018 werden wir Bochumer feste feiern und uns prächtig unterhalten können. Das garantieren zehn Großveranstaltungen in den nächsten zwölf Monaten, die die WAZ heute mit Terminen und den ersten bereits bekannten Programmpunkten auf einen Blick präsentiert.

Bochumer Veranstaltungsklassiker locken Besucher in Scharen

Es sind vor allem die Klassiker, die die Bochumer und ihre Besucher in Scharen anlocken sollen. Vom Rosenmontagsumzug in Linden bis zum Maiabendfest, vom Zeltfestival Ruhr bis zu Bochum kulinarisch, von der Extraschicht bis zur Ruhrtriennale, vom Musiksommer bis zum Weihnachtsmarkt: Alles, was in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten Erfolge verbuchte, erlebt zwischen Februar und Dezember eine Neuauflage.

So auch die XXL-Party, die alle Jahre wieder die meisten Menschen mobilisiert: Bochum Total. Das Festival geht ins 32. Jahr – und ist noch immer ebenso taufrisch wie sein Macher und Erfinder Marcus Gloria. 620.000 Fans, so die offizielle Polizeibilanz, strömten 2017 in die City und ins Dreieck.

Bochum Total diesmal nicht am ersten Juli-Wochenende

Diesmal spielt Bochum vom 19. bis 22. Juli verrockt. Wegen der Fußball-WM (sie dauert bis 15. Juli) weiche man vom angestammten ersten Juli-Wochenende ab, kündigt Gloria an. Welche Künstler und Bands im Sommer dabei sind, wird erst in einigen Monaten bekanntgegeben.

Der Überblick auf dieser Seite zeigt einen Ausschnitt des Veranstaltungsjahres 2018. Zu den weiteren Höhepunkten zählen:

  • der Historische Jahrmarkt mit nostalgischen Karussells, Steampunk-Festival und Partys in der Jahrhunderthalle (18. Februar, 24./25. Februar und 3./4. März);
  • das Pfingst-Volksfest Kemnade in Flammen mit Live-Musik und Kirmes am Kemnader See (18. bis 21.Mai);
  • das Sommerfest der Ruhr-Universität am 30. Mai;
  • das Kino-Open-Air mit abendlichen Filmvorführungen auf dem Fiege-Brauhof (12. Juli bis 26. August);
  • der Sparkassen-Giro mit Radrennen und buntem Rahmenprogramm (zuletzt gab’s eine zünftige Mallorca-Party) am 5. August in der Innenstadt.

Eine Neuauflage dürfte auch das Public Viewing zur Fußball-Weltmeisterschaft erleben. Zwar steht eine offizielle Ankündigung der bisherigen Veranstaltungspartner Sparkasse und Cooltour noch aus. Nach den zehntausenden, meist jugendlichen Fans bei den früheren Turnieren gilt es aber als sehr wahrscheinlich, dass wieder sämtliche WM-Spiele der deutschen Mannschaft (Auftakt gegen Mexiko am 17. Juni) und das Finale auf der Großbildleinwand im Westpark live übertragen werden.

Kein Wiedersehen gibt es an gleicher Stelle mit dem Paluma-Festival. Trotz der 5000 Besucher bei der Premiere 2017 hat Veranstalter Max Sollmann mitgeteilt, dass es zumindest 2018 keine weitere Electro-Party geben wird.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Auch interessant
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik