Urbane Künste

Urbane Künste Ruhr bleibt der Kunst in Bochum auf der Spur

"Ruhr Ding Territorien" hieß die ruhrgebietsweite Kunstaktion von Urbane Künste Ruhr, die im letzten Jahr in Bochum eröffnet wurde. Die damals entstandene Kunstwerke können in diesem Sommer besichtigt werden.

"Ruhr Ding Territorien" hieß die ruhrgebietsweite Kunstaktion von Urbane Künste Ruhr, die im letzten Jahr in Bochum eröffnet wurde. Die damals entstandene Kunstwerke können in diesem Sommer besichtigt werden.

Foto: Daniel Sadrowski

Bochum  Urbane Künste Ruhr bietet Kunstspaziergänge in Bochum unter Corona-Vorsichtsmaßnahmen an. Besucht werden Wandmalereien von Stefan Marx.

Urbane Künste Ruhr, ein Nachfolgeprojekt der Kulturhauptstadt Ruhr.2010, lädt zu Kunst-Touren zu den Wandmalereien des Künstlers Stefan Marx im Ruhrgebiet ein. Auch in Bochum befindet sich eines seiner Werke.

Öffentlicher Kunst-Spaziergang in Bochum

Die öffentlichen Spaziergänge dauern eine Stunde und sind als Miniformate der „Irrlichter-Touren“ angelegt, dem Kunstvermittlungsprogramm von Urbane Künste Ruhr. Es geht um den Bezug des jeweiligen Motivs zu dem jeweiligen Standort und die Bedeutung für die Menschen in der Nachbarschaft. Die drei schwarz-weißen Wandmalereien prägen bereits seit einem Jahr ihre Umgebung. Stefan Marx entwarf sie für das Ausstellungsprojekt „Ruhr Ding: Territorien“ im letzten Jahr.

In drei Städten: Bochum, Essen, Dortmund

Die Touren zu den Wandmalereien finden parallel Bochum, Essen und Dortmund statt und sind jeweils auf zehn Teilnehmer begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0234 / 97 48 3517. Die Durchführung der Kunst-Rundgänge findet unter Einhaltung der allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln statt.

Die „Irrlichter-Touren“ in Bochum finden am 9. Juli (Donnerstag), 10. Juli (Freitag) und 11. Juli (Samstag) jeweils um 18 Uhr statt. Treffpunkt ist der Vorplatz der Haltestelle „Ruhr-Universität“ der U 35.

Info: www.urbanekuensteruhr.de

Weitere Nachrichten aus Bochum finden Sie hier

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben