Polizei

Unfallgefahr: Unbekannte entfernen Gullydeckel in Bochum

Während die Polizei in Bochum-Langendreer Streife fuhr, entdeckte sie einen aus der Verankerung gehobenen Gullydeckel. Eine große Gefahrenquelle, warnen die Beamten und suchen nach Zeugen.

Während die Polizei in Bochum-Langendreer Streife fuhr, entdeckte sie einen aus der Verankerung gehobenen Gullydeckel. Eine große Gefahrenquelle, warnen die Beamten und suchen nach Zeugen.

Foto: Michael Kleinrensing / WP Michael Kleinrensing

Bochum.  Unbekannte haben in Bochum-Langendreer einen Gullydeckel aus der Verankerung gehoben und für zwei Gefahrenstellen gesorgt. Die Polizei ermittelt.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Ein aus der Verankerung gehobener Gullydeckel hat in Bochumer-Langendreer vergangenen Freitag (1. November) gleich für zwei Gefahrenstellen gesorgt. Unbekannte haben gegen 8 Uhr das rund 50 Kilogramm schwere Gitter entfernt und einige Meter weiter auf dem Gehweg liegen lassen. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Durch das offenstehende, rund 50 Zentimeter breite Kanalloch hätte es zu schweren Unfällen kommen können. Auch der deplatzierte, massive Deckel auf dem Gehweg bot Gefahr. „Dabei handelt es sich keinesfalls um einen „Dummejungestreich“, warnt die Bochumer Polizei. Stattdessen sei der Vorfall ein gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr gewesen. Glücklicherweise passierte nicht mehr.

Polizei sucht Zeugen

Wer zur genannten Zeit etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich zu Bürozeiten beim ermittelnden Verkehrskommissariat unter Tel. 0234/ 909-52 89 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (1) Kommentar schreiben