Brandstiftung

Unbekannte Täter stecken in Bochum Porsche und BMW in Brand

Unbekannte haben in Bochum in der Nacht zum Freitag zwei Autos angezündet. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Unbekannte haben in Bochum in der Nacht zum Freitag zwei Autos angezündet. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Foto: Thomas Weber

Bochum.  Zwei Autos gingen bei einem Feuer auf der Zechenstraße in Bochum am Freitagmorgen in Flammen auf. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Am Freitagmorgen (18.) um 2.20 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand an der Zechenstraße 27 gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass zwei Pkw in Flammen standen. Laut Zeugen handelte es sich um einen Porsche 911 und ein 5er-BMW.

Beide Fahrzeuge brannten komplett ab. Ein drittes Auto, ein VW Golf, das in der Nähe parkte, wurde ebenfalls beschädigt - wie die Polizei mitteilt durch einen Brandbeschleuniger. Der Sachschaden dürfte demnach mehr als 100.000 Euro betragen.

Polizei geht von Brandstiftung aus

Die Feuerwehr verhinderte das Abbrennen des Golf und löschte alle Fahrzeuge. Die Polizei geht aufgrund der Situation vor Ort von Brandstiftung aus. Porsche und BMW standen so weit auseinander, dass ein Übergreifen der Flammen nicht möglich war, heißt es.

Hier gibt es mehr Artikel, Bilder und Videos aus Bochum Hinweise zu den Hintergründen der Tat gibt es bislang nicht. Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats laufen. Mögliche Zeugenhinweise werden unter 0234/ 909 41 04 aufgenommen; außerhalb der Geschäftszeiten: 0234/ 909 44 41.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (3) Kommentar schreiben