Fitness

Trainieren wie die Profis: VfL macht unsere Leser fit

Athletiktrainer Jörn Menger gibt VfL-Fußballer Anthony Losilla Anleitungen zur Ausführung der Übungen.

Athletiktrainer Jörn Menger gibt VfL-Fußballer Anthony Losilla Anleitungen zur Ausführung der Übungen.

Foto: Ingo Otto / Funke Foto Services

Bochum.  Sportwissenschaftler Jörn Menger und Anthony Losilla zeigen sieben Übungen für daheim oder das Büro. Beim VfL haben sich die Einheiten bewährt.

Es mag mannigfaltige Gründe geben, warum der VfL Bochum den Aufstieg in dieser Saison verpasst hat. Eines ist sicher: An zu vielen verletzten Spielern lag es nicht. Selten zuvor hatten die Blau-Weißen weniger Ausfälle zu beklagen als in dieser Spielzeit. Das ist ein Verdienst von Jörn Menger, der als Athletiktrainer des Fußball-Zweitligisten auch den WAZ-Lesern zu mehr Ausdauer und Beweglichkeit verhelfen möchte.

Athletik genießt hohen Stellenwert

Die Leistungsfähigkeit des Teams zu steigern, die Verletzungsanfälligkeit zu mindern: Das sind die Kernaufgaben des 37-Jährigen, der nach drei Jahren beim VfL-Nachwuchs seit Saisonbeginn für den Profi-Kader arbeitet: nicht nur Profession, sondern Passion für den Bochumer Jungen und Vollblut-VfL-Fan, der sein Diplom als Sportwissenschaftler an der Ruhr-Universität ablegte.

„Die Athletik hat unter Gertjan Verbeek einen höheren Stellenwert erhalten“, sagt Jörn Menger. Der Erfolg bestätigt den Trainerstab, ist der sportliche Aufwärtstrend doch auch Resultat einer bemerkenswerten Konstitution und Kondition der Mannschaft (was nicht immer so war). Entsprechend hart arbeitet Jörn Menger mit „den Jungs“ täglich im Athletikraum nur wenige Schritte vom Trainingsplatz entfernt. Von stupidem Kraftgebolze sind die Einheiten dabei weit entfernt. Eine optimal gestärkte Muskulatur ist das Ziel.

Von dem Wissen des Power-Profis können nun auch die WAZ-Leser profitieren. Exklusiv für die neue Fitness-Serie unserer Zeitung stellt Jörn Menger sieben Übungen vor, die sich in den Alltag daheim, im Büro oder in der Natur einbauen lassen. VfL-Mittelfeldspieler Anthony „Toto“ Losilla zeigt die Einheiten. Die sind zwar durchaus anspruchsvoll: „Genauso trainieren halt auch die Profis“, sagt der Trainer. Gleichwohl seien sie zu bewältigen – wobei Jörn Menger gerade weniger trainierten Zeitgenossen zur Geduld und zum Maßhalten rät: „Lernen Sie die Übungen erst einmal kennen. Fünf bis zehn Wiederholungen reichen zunächst völlig aus. Hören Sie auf Ihren Körper. Steigern Sie sich langsam, wobei der Muskelkater anfangs heftig sein könnte.“

Es gelte, überhaupt etwas für seine Fitness zu tun, auch wenn’s für die VfL-Profis wohl nicht mehr reicht. Viel Spaß – und halten Sie durch!

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben