Raumfahrt

Telefonat mit Kommandanten der Raumstation ISS an der RUB

Die Internationale Raumstation (ISS) in der Erdumlaufbahn.

Die Internationale Raumstation (ISS) in der Erdumlaufbahn.

Foto: Nasa/dpa

Bochum.  Bei einem Videotelefonat an der Ruhr-Universität Bochum können Schüler einen Blick in die Raumstation ISS werfen. Anmeldungen sind noch möglich.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Aus dem All über den Atlantik nach Bochum: An der Ruhr-Universität Bochum findet am Dienstag, 15. Oktober ein Videotelefonat mit dem Kommandanten der Internationalen Raumstation statt.

Live einen Blick in die Internationale Raumstation werfen und beim Videotelefonat dabei sein können Interessierte ab 12.15 Uhr im Hörsaal HGB 10 der Ruhr-Universität Bochum. Wie die RUB mitteilt, haben Lehrer aus Deutschland, Spanien und Italien Fragen vorbereitet, die der Astronaut beantworten wird.

Raumstation befindet während des Telefonats über den USA

Wer dabei sein will, kann sich ab sofort online anmelden. Die Internationale Raumstation ISS ist die einzige ständig bemannte Raumstation und das größte außerirdische Bauwerk. Sie wird in internationaler Kooperation von 16 Staaten betrieben. Der aktuelle Kommandant ist der italienische Astronaut Luca Parmitano.

Am Nachmittag des 15. Oktober werde sich die ISS über den USA befinden, heißt es in der Mitteilung. Von dort aus wird das Telefonsignal über die European Space Association ESA in Noordwijk in den Niederlanden dann nach Bochum in den Hörsaal sowie nach Spanien und Italien übertragen.

Telefonat kann auch über das Internet gestreamt werden

Die Verbindung zur ESA wird gegen 14.30 Uhr aufgebaut. Zwischen 15.10 Uhr und 15.30 Uhr findet dann das Telefonat statt. Die Veranstaltung ist geeignet für Schüler der Oberstufe. Der Live-Call kann aber auch über Nasa-TV gestreamt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben