Jazz

Swing in Bochum: Christ Hopkins bittet zum Doppelkonzert

Der Wahlbochumer Chris Hopkins zählt weltweit zu den führenden Swing-Musikern.

Der Wahlbochumer Chris Hopkins zählt weltweit zu den führenden Swing-Musikern.

Foto: Chris Hopkins

Bochum.  Swingmusik vom Feinsten präsentiert Chris Hopkins in der Kunstwerkstatt Wattenscheid. Dazu hat er sich einen besonderen Gast eingeladen.

Wenn der Pianist Chris Hopkins sich Freunde einlädt, dann ist für einen stimmigen Konzertabend gesorgt. Zu erleben Anfang nächster Woche in der Kunstwerkstatt am Wattenscheider Hellweg 9, wo der Swing-Künstler aus Bochum mit Dado Moroni einen der arriviertesten Jazz-Pianisten Italiens präsentiert.

Zwei Zusatzkonzerte angekündigt

Die Aufritte am Montag und Dienstag (21. und 22. September) um 19.30 Uhr sind ausverkauft, deshalb gibt es Zusatzkonzerte, um zwar an beiden Tagen jeweils um 18 Uhr. Chris Hopkins verbindet mit einigen wenigen Pianisten auf der Welt eine besondere Leidenschaft für die Tradition des swingenden Jazz-Pianos von Fats Waller über Nat King Cole bis Erroll Garner und hat aufbauend auf seinen Idolen längst zu einer eigenen musikalischen Sprache gefunden.

Dado Moronis Stil speist sich ebenso aus der Tradition früher Helden wie Teddy Wilson oder Earl Hines, über die Jahre hat er sein Spektrum jedoch nahezu unbegrenzt bis zum Mainstream-Swing eines Oscar Peterson und weit darüber hinaus erweitert.

Kartenreservierung erforderlich

Auf dem Programm der beiden Virtuosen stehen Kompositionen der 30er und 40er Jahre sowie arrangierte Titel aus dem „Great American Song Book“ von George Gershwin bis Duke Ellington. Die Konzerte in der Kunstwerkstatt werden unter Einhaltung der üblichen Hygiene- und Abstandsregelungen durchgeführt. Eine Kartenreservierung ist erforderlich unter 01806 050400. Begrenzte Platzzahl, Maskenpflicht beim Eintritt.

Weitere Nachrichten aus Bochum finden Sie hier

Leserkommentare (1) Kommentar schreiben